10 Anzeichen, dass du einen "Work Husband" oder eine "Work Wife" hast

Eine von zehn Personen führt laut Forsa-Umfrage eine "eheähnliche Beziehung" am Arbeitsplatz. In Amerika haben sogar drei von zehn Menschen einen "work husband" oder eine "work wife". Gehörst du zu den Glücklichen?

von Marie Stadler

Der Trend kommt – na logisch – aus den USA und Donna und Harvey aus Suits sind das perfekte Beispiel. Eheähnliche Berufsbeziehungen sind offenbar keine Seltenheit. Die gute Nachricht für alle Menschen, die in Frauen- oder Männerdomänen arbeiten: Bei der Arbeitsehe sind wir viel flexibler, was das Geschlecht angeht. Grundheterosexuelle Frauen können also zum Beispiel ohne Probleme eine "Work Wife" haben. Denn Arbeitsehen sind rein platonisch. Das sollten Sie im Übrigen auch bleiben. Frei nach dem Motto: "Never have a bunny, where you earn your money!"

10 Anzeichen, dass du einen "work husband" oder eine "work wife" hast

1. Es gibt da diesen einen Menschen bei der Arbeit, bei dem es dich immer ein bisschen mehr nervt, wenn er Urlaub hat, weil ohne ihn irgendwie der Drive fehlt.

2. Sätze wie "Nie hörst du zu" oder "Also, du siehst heut echt wie durch den Fleischwolf gedreht aus" sagst du nicht nur zuhause.

3. Wenn er / sie gekündigt wird, würdest du auch gehen. SO JA MAL NICHT, FREUNDE!

4. Bei Büro-Dramen rufst du nicht deinen Partner an, sondern kotzt dich bei deinem Kollegen/ deiner Kollegin aus. Der oder die versteht die Strukturen einfach besser.

5. Wenn´s nicht so läuft, bekommt das vor allem eine Person schnell zu spüren...

6. Es gibt diesen einen Kollegen / diese eine Kollegin, der / die sich ein bisschen mehr erlauben darf als der Rest

7. Dein berufliches Zuhause ist da, wo dein Kollege / deine Kollegin ist. Sogar im dunkelsten Archiv wärs mit diesem Menschen besser als im Glaseckbüro mit jedem anderen.

8. Für dich ist klar, mit wem du am liebsten Lunchen gehst.

9. Wenn du mal in Rente gehst, dann werdet ihr zwei in alten Zeiten schwelgen.

10. Du verstehst perfekt, was Harvey in der Serie Suits meint, als er zu Donna sagt: "Ohne dich bin ich nicht ich"...


Wer hier schreibt: