VG-Wort Pixel

Connection? 20 Fragen, die für ganz viel Nähe in Beziehungen sorgen

20 Fragen, die für ganz viel Nähe in Beziehungen sorgen
© Ramzi Rizk / EyeEm / Getty Images
Die meisten Menschen wünschen sich enge Bindungen. Doch Nähe entstehen zu lassen, ist gar nicht so easy, vor allem dann, wenn der Alltag dazwischen grätscht. Die richtigen Fragen für deepe Gespräche kann man aber auch beim Abendessen stellen. 

Für uns alle sind sie wichtig: Beziehungen zu anderen Menschen. Dabei muss es sich gar nicht um eine romantische Beziehung handeln. Auch Freundschaften sind unsere Stützpfeiler in Zeiten, wo wir uns allein fühlen oder weil wir vielleicht auch allein sind - ohne Liebespartner:in. Doch auch wenn wir nicht in klassischen Liebesbeziehungen leben, es vielleicht auch überhaupt nicht wollen, sehnen wir uns nach Bindungen und Nähe. Ist einfach in uns Menschen angelegt und gehört zu unseren Grundbedürfnissen. Und genau diese Nähe können wir stärken, indem wir miteinander sprechen und uns Fragen stellen, die fernab von "Wie geht es dir?" und "Wie war dein Tag?" liegen. Fragen, deren Antworten ein Gespräch eröffnen und mehr von dem zeigen, wer wir wirklich sind. Solche Fragen: 

1. Was war das Beste an deinem Tag heute?

2. Was vermisst du gerade am meisten?

3. Wenn du als Kind traurig warst, was hat dich getröstet?

4. Worauf bist du am stolzesten?

5. Was fühlt sich für dich besser an: Verstanden zu werden oder Zustimmung zu bekommen?

6. Was beschäftigt dich gerade?

7. Was brauchst du, um dich wohlzufühlen?

8. Welches Lebensjahr würdest du noch mal wiederholen und warum?

9. Welche Erfahrung hat dich bisher am meisten geprägt?

10. Wann hast du dich zum ersten Mal erwachsen gefühlt?

11. Was hast du von deinen Eltern über Beziehungen gelernt?

12. Wie viel Zeit brauchst du für dich allein?

13. Was ist deine größte Angst?

14. Was ist deine größte Freude und wie fühlt es sich an?

15. Wie zeigst du Liebe?

16. Wann hast du das letzte Mal geweint?

17. Was macht dich selbstbewusst?

18. Was war das Wichtigste, dass du bisher gelernt hast?

19. Was ist dein größter Traum?

20. Was möchtest du am Ende deines Lebens gewesen sein?

Natürlich musst du jetzt nicht deine:n Partner:in oder Freund:in mit all diesen Fragen überhäufen, wenn ihr das nächste Mal gemeinsam am Tisch sitzt. Aber stell doch mal eine davon und schau was passiert. Es werden ganz sicher neue Facetten zum Vorschein kommen und du erfährst Dinge, die du vielleicht noch nicht wusstest oder die das ein oder andere Verhalten erklären und nachvollziehbarer machen. Give it a try!

Barbara

Mehr zum Thema