VG-Wort Pixel

#FreeBritney 9 Gründe, warum Britney Spears unser Vorbild sein sollte

Britney Spears: Portrait
© Axelle/Bauer-Griffin / Getty Images
Britney Spears – vom Megastar der 2000er wurde sie zum bevormundeten Kind, dessen Vermögen und Leben von ihrem Vater verwaltet wird. Jetzt, 13 Jahre nach ihrem Zusammenbruch, wehrt sie sich und geht vor Gericht gegen die Vormundschaft vor. Britney will ihr Leben zurück. Warum sie sonst noch unser Vorbild ist, hat unsere Autorin hier zusammengefasst. 

You drive me Crazy! Weil sie unfassbar erfolgreich ist

Nach ihren ganzen Eskapaden fällt es manchmal schwer, sich an ihren tatsächlichen Erfolg zu erinnern. Britney Spears wird mit mehr als 100 Millionen verkauften Tonträgern weltweit als die erfolgreichste Musikerin der 2000er gefeiert. Sie kann unzählige Musikpreise vorweisen, diverse Top-1-Platzierungen in den internationalen Charts, einen Stern auf dem Walk of Fame (als jüngste Künstlerin)– und ein milliardenschweres Konto.

Toxic! Weil sie unglaublich tief gefallen ist

Die Fallhöhe war beachtlich. Als Pop-Prinzessin hat sie nicht nur den üblichen Image- und Erfolgsverlust einstecken müssen. Nein, sie ist wirklich gefallen – und zwar nach ganz unten. Die ganze Welt hat dabei zugesehen, wie sie erst ihren Mann, dann den Verstand, dann das Sorgerecht für ihre Kinder, dann ihre Würde verlor und schließlich sogar entmündigt wurde. Man wartete fast täglich auf die Meldung, dass sie sich das Leben genommen hat. Sie kam glücklicherweise nie! 

Stronger! Weil Britney wieder aufgestanden ist

Drogenexzesse, öffentliche Ausraster, kompletter Nervenzusammenbruch: Wie viel Stärke braucht es, um nach solch einer erschütternden Lebensphase so dermaßen die Arschbacken zusammenzukneifen und wieder als Musikerin in die Öffentlichkeit zu treten? Auf jeden Fall deutlich mehr als jahrelang schlichtweg auf der Erfolgswelle zu surfen. Respekt!

Baby one more time! Weil ihre Musik großartig ist

Ja, fast ein bisschen peinlich, das zuzugeben. Doch ihre Stimme und ihre Hits sind für die 2000er unverkennbar – eine gesamte Generation hat sie mit ihrer Musik geprägt. Die Songs brennen sich ins Hirn und irgendwas machen sie mit meinem Selbstbewusstsein: Ich bekomme immer direkt das Gefühl, mich sexy dazu bewegen zu müssen.

I am a slave for you! Weil sie wirklich hot ist

Britney Spears ist von Natur aus nicht mit einem Latina-Hintern gesegnet. Hinter jedem Muskel steckt unglaublich viel Disziplin. Ihr Körper zeigt deutlich, wie knallhart diese Frau an sich arbeitet. Mit Erfolg, denn sie ist wirklich top in Form.

Lucky! Weil sie uns zeigt, wie gut die 30er sind

Hach, was hatte ich Schiss vor meinem 30. Geburtstag. Ist das Leben dann nicht vorbei? Britney ist der Beweis dafür, dass die 20er für viele die viel größere Herausforderung sind – und man dafür die 30er umso mehr genießen kann. Endlich hat man die ausschweifenden Eskapaden hinter sich, mehr Klarheit darüber, wer man ist und die Familie ist plötzlich das Wichtigste. Gut so! 

Like a Virgin! Weil Britney Madonna geküsst hat

Niemand vergisst den Auftritt im Jahr 2003, als das damalige Pop-Sternchen mit Schulmädchen-Image ihre Zunge in den Mund der unangefochtenen Queen of Pop steckte. Nein, das war kein Skandal, kein peinlicher Nipplgate, das war damals ganz großes Kino! Madonna als Domina-Bräutigam mit ihren heißen Bräuten Christina Aguilera und Britney Spears. Und Missy Elliott – yo yo yo!!! Der gesamte Auftritt gilt als einer der größten Momente der Pop-Geschichte.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Piece of me! Weil sie seit Jahren einen soliden Job hat...

Okay, uns erscheint so eine Dauer-Show in Las Vegas natürlich nicht sonderlich solide. Für einen Weltstar wie Britney Spears schon. Sie steht da jeden Abend auf der Bühne, hat ein gesichertes Einkommen (das sie mit Sicherheit nicht nötig hat) und tut da einfach das, was sie besonders gut kann: Performen!

Gimme More! Weil sie immer noch da ist

Ja, ich wurde belächelt, als ich mir Tickets für ihr Konzert vor ein paar Jahren besorgen wollte. Es ist nicht nur so, dass ich ein bisschen 2000er Trash-Konzerte ganz cool finde. Ich bin ihr das verdammt nochmal schuldig. Als Teenie habe ich ihre Choreos nachgetanzt, sie für ihre Auftritte vergöttert und ein paar Jahre später schließlich ihrem Verfall zugesehen – sowohl mit Sorge als auch mit Belustigung. Shame on me! Aber auch heute noch bewege ich meinen Hintern zu ihrer Musik und feiere diese Frau! Umso mehr, weil sie einmal mehr Stärke zeigt und sich für das einsetzt, was ihr zusteht: ihr Geld, ihr Leben, ihr Körper. Noch ist keine Entscheidung im Prozess um die Vormundschaft von Britney Spears gefallen, aber ich drücke ihr alle Daumen. #freebritney!

Barbara

Mehr zum Thema