VG-Wort Pixel

Mit dem Rauchen aufhören ... 9 gute Vorsätze, die lustiger sind als Abspecken

10 gute Vorsätze, die lustiger sind als Abspecken
© Getty Images
Auch keinen Bock mehr auf Selbstverarsche à la "dieses Jahr schaff ich aber die 10 Kilo"? Wir auch nicht! Deshalb haben wir uns jetzt viel bessere Dinge für 2020 vorgenommen...
von Marie Stadler

1. Die Uhrzeiten nach Mitternacht wieder entdecken

Wann haben wir zum letzten Mal um drei Uhr nachts einen Döner gegessen, oder dir eine TK-Pizza in den Ofen geschoben? Es wird Zeit für ein Revival...

2. Einen Familientanz einführen

Jedes blöde Startup betreibt Teambuilding. Warum nicht mal als Familie einen schrägen Tanzmove einstudieren? Hilft aus den meisten bekloppten Streitigkeiten schnell heraus. Geht übrigens auch ohne Kinder. 

3. Wieder mal ein Brett- oder Kartenspiel kaufen

Weil es echt lustig ist, ein neues Spiel zu entdecken. Vergisst man nur so leicht im Alltag. Tipps der Redaktion: Halt mal kurz, Werwölfe, Wizard, Cluedo und für ganz Hartgesottene: Cards against Humanity.

4. Jede Woche ins Schwimmbad und in die Sauna gehen wie eine Rentnerin

Zeit muss man nicht haben, die muss man sich nehmen. Und in der Sauna umgucken ist im Zweifel auch lustiger als Netflixen. Vor allem zu Rentnerzeiten. So stellen wir uns das jedenfalls vor. Und irgendwann wird es hoffentlich wieder möglich sein.

5. Mehr Zeit in Büchereien (alternativ gehen auch erstmal nur Bücher) verbringen

Weil es so heilig ist und weil man sich selbst dann gleich viel klüger findet, was beim nächsten Punkt hilft, nämlich:

6. Sich selbst für ziemlich geil befinden, auch mit 10 Kilo mehr

Denn Studien haben bewiesen, dass es sehr glücklich macht, sich selbst toll zu finden. Völlig unabhängig davon, ob man echt so toll ist. Ein bisschen Größenwahnsinn tut uns 2020 also total gut. 

7. Länger schlafen, dafür kürzer duschen (und wo wir grad bei Wasser sind: NICHT VORSPÜLEN!)

Weil Schlaf (ja, auch 5 Minuten!) der ultimative Glücksgarant ist und lange unter der Dusche stehen allein schon aus Umweltgründen 2020 einfach nicht mehr geht. Noch mehr Zeit für all die schönen Dinge dieser Welt sparst du übrigens, wenn du dein Geschirr so dreckig wie es ist in die Spülmaschine stellst. Die kann das. Den Anteil der „Vorspüler“ um nur 5% in Deutschland zu senken, könnte mehr als 760 Millionen Liter Wasser pro Jahr sparen – was verbildlicht gesprochen der gesamten Menge vom Wannsee pro Jahr entspricht. Und wenn „weniger spülen“ kein toller Vorsatz ist, dann wissen wir es auch nicht…

8. Irgendwelche total total verrückten neuen Stellungen im Bett ausprobieren

Schon mal vom Horny Einhorn gehört? Nein? Dann wirds aber Zeit, Leute... Wenn es nicht geil ist, ist das Ausprobieren wenigstens lustig. So oder so verspricht das Einhorn also letzten Endes Spaß im Bett. 

9. Aufhören, zu jammern

Weil das der sowieso absolut beste Vorsatz ist, den man sich vornehmen kann. Wer weniger jammert, ist gesünder, glücklicher, beliebter und wir würden uns nicht wundern, wenn man nach und nach auch ganz nebenbei 10 Kilo leichter wird. 


Mehr zum Thema


Mehr Barbara ...