VG-Wort Pixel

Märchenstunde Barbara: Berufswunsch Prinzessin? Nichts für mich!

Barbara Schöneberger Schneewittchen
© Jens Boldt / Barbara
Prinzessin oder böse Stiefmutter? Welche Rolle steht Barbara besser? Jetzt wird es märchenhaft.

ES WAR EINMAL … die Idee in meinem Kopf, dass ich doch mal testen könnte, wie ich eigentlich mit dunklen Haaren aussehen würde. Gesagt, getan: Beim märchenhaften Shooting für unsere Titelseite hab ich’s ausprobiert – und jetzt sehen Sie mich als nette Brünette!

Wobei, irgendwie bin ich mit diesen Haaren eher Typ Stiefmutter als das liebreizende Schneewittchen, oder?!

Überhaupt Märchen: Schon als kleines Mädchen im Gröbenzeller Kindergarten wurde mir klar, dass der dort vorherrschende Berufswunsch „Prinzessin“ nicht so recht zu mir passt. Vielleicht lag das auch an meiner 8-Dioptrien-Brille oder meinen störrischen Locken, die so gar nicht seidenweich auf meine Schultern fallen wollten.

Egal! Denn seien wir ehrlich: Prinzessinnen warten doch nur, bis endlich dieser eine Traumprinz kommt, sie auf seinem Hottehü mit ins Schloss nimmt und ihnen jeden Wunsch von den Lippen abliest. Nee, vielen Dank: Meine Wünsche lese ich lieber selbst ab – von meinem eigenen Girokonto! Um das durchzuziehen, musste ich selbiges natürlich erst mal füllen.

Die Voraussetzungen hatte ich

Ich war schon früh, wenn Sie so wollen, „märchenhaft“ fleißig. Ich hab überall gejobbt: als lebensgroßes Handy verkleidet Werbeflyer verteilt, als Kolumbus Menschen für Kellersanierungen begeistert, als Model in zugigen Einkaufszentren rumgestanden. Doch dann wurde endlich mein persönliches Märchen wahr: Ich wurde zum Casting für eine Comedyshow eingeladen! Dafür sollte ich mit dem mittlerweile legendären Christoph Maria Herbst eine Bettszene drehen. Hallooo?! Natürlich habe ich ALLES gegeben und mich zu 150 Prozent in den Job reingehauen – leider auch in Christoph! Mit dem Knie habe ich ihm eine Platzwunde am Kopf geschlagen. Wirklich! Er musste genäht werden! Wenn Sie also mal eine zarte Narbe an Christophs Stirn entdecken, denken Sie an mich. Er tut es ganz bestimmt auch …

Mehr zum Thema

Mehr Barbara ...