Das ist der stressigste Job der Welt

von Sibylle Kerner

Während der Schulzeit oder dem Studium schon mal gekellnert? Herzlichen Glückwunsch, stressiger kann es damit nicht mehr werden.

Laut einer Studie der Universität Southern Medical University in Guongzhou/ China ist Kellner der anstrengendste Beruf mit dem höchsten Stresslevel, den man sich aussuchen kann.

Jeder der schon mal mit Gästen in einem Restaurant oder einer Bar gearbeitet hat, weiß was es damit auf sich hat: Kein Trinkgeld, viel Gemecker (auch wenn die Servicekraft wenig für ein eventuelles Malheur kann) und eine unhöfliche Behandlung durch den Gast - das alles ist Bestandteil des Kellnerlebens. Hinzu kommen schlechte Bezahlung und heftige Arbeitszeiten.

Außer einem hohen Frustrationslevels bringt der Job auch ein erhebliches gesundheitliches Risiko mit sich. Das Arbeiten an der Bar oder im Restaurant erhöht die Gefahr eines Herzinfarkts signifikant, so das Ergebnis der Studie aus China.

"Es ist möglich, dass Jobs mit einem sehr hohen Stresslevel zusätzlich noch ungesundes Verhalten förderte, dazu gehören Rauchen, ungesunde Ernährung oder wenig Sport", sagt Dingi Xu, Doktor der Medizin an der Universität in Guangzhou.

Wer also den ehrenwerten Beruf einer Servicekraft ausübt: Öfter mal zum Sport gehen, wenig bis gar nicht Rauchen und gesünder ernähren.

Für alle Gäste in Restaurants und Bars gilt: Seit nett zu eurer Servicekraft, sie hat den stressigsten Job der Welt.