VG-Wort Pixel

Eifersüchtige Männer: Muss das denn sein?


Ein Blick, ein Lächeln, ein Stich in der Brust. Das Herz? Gewissermaßen. Unser Autor beobachtet seine Freundin und begegnet: der Eifersucht
Von Björn Krause

Manche Dinge gibt es eigentlich gar nicht. Die Klimaerwärmung zum Beispiel oder dass Eltern Sex haben. Und eifersüchtige Männer. Sitze also neben dir in einer Bar und merke, wie du Blicke anderer Macker anziehst. Sollen sie ruhig glotzen, rübennasig, wie sie sind. Sollen sie sabbernd vor dem Schaufenster aus Panzerglas stehen und davon träumen, was sie gern berühren würden. Aber du bist meins, meins, meins. Dann ist da dieser Kerl, ein Typ wie ein rosa Drink mit Kirsche und ganz viel Kohlensäure. Er sieht dich, natürlich tut er das. Und du ihn. Er lächelt. Und du – auch! Habe es gesehen, ganz genau gesehen im Spiegel der Theke, hinter dir, in einem Moment, in dem du dich unbeobachtet fühltest. Kenne diesen Blick bei dir, dieses Lächeln, das keines ist aus Höflichkeit.

Ich stehe da wie ein Idiot!

Ein Blitz schlägt ein bei mir, Hitze, klappernde Schädeldecke, beschlagene Pupillen. Ein emotionaler Stromhieb, der vibriert zwischen meinen Ohren und zuckt in der Brust. Ein Gefühl, das ich vorher nicht kannte. Nicht so jedenfalls.

„Muss das sein?“, schwappt es aus mir heraus. Was, fragst du mich. Das, sage ich. „Das?“ – „Das!“ Stille. Bereue, dass ich es gesehen habe. Dass ich es gesagt habe. Fühlst dich ertappt, das macht es schlimmer.

Dachte immer, eifersüchtig wäre nur jemand ohne Selbstbewusstsein, jemand, der unter Verlustangst leidet. Ersteres ist bei mir gerade rapide gesunken. Letzteres gestiegen. Nicht falsch verstehen. Habe kein Problem damit, dass du angeschaut wirst, überhaupt nicht. Ganz, ganz toll ist das. Für dein Ego. Und auch für meins. Dass du Blicke erwiderst, dass du lächelst, andere toll findest, vielleicht sogar mal flirtest, ist auch in Ordnung. Mache ich ja auch hin und wieder. Aber nie, niemals, wenn du bei mir bist. Der andere steht dann nämlich daneben wie ein Idiot. Und genauso fühle ich mich gerade. Wie ein Idiot.

Drama, Baby!

Drama, Baby, Drama! Wie unsexy sind eigentlich eifersüchtige Typen? Bin niemand, der dem da auf die Toilette folgt, um seinen Kopf ins Pissoir zu drücken. Bin aber auch niemand, der so tut als wäre gar nichts gewesen. Bin jemand, der dich jetzt anguckt mit einem Hundeblick. Erst Bulldogge. Dann Pekinese. Und du? Du hast längst wieder nur Augen für mich. Schaust mich an mit einem Blick, der tief in meinen Erdkern vordringt. Heiß ist es da drin, brüllend heiß. Und etwas schmilzt. Mit der Klimaerwärmung hat das aber sicher nichts zu tun.


Mehr zum Thema


MEHR ZUM THEMA