VG-Wort Pixel

Johnny Depp: Warum ich nicht mehr mit ihm schlafen will!

Johnny Depp: Warum ich nicht mehr mit ihm schlafen will!
© Getty Images
Jahrzehntelang hat unsere Autorin Johnny Depp vergöttert. Nun hat sie Schluss gemacht. Hier erklärt sie, warum manche "alten Männer" in Hollywood überhaupt nicht mehr gehen. 
von Viola Kaiser

Es begann damit, dass meine Kollegin sich furchtbar über Tom Cruise aufregte, weil es bald ein "Top Gun"-Fortsetzung geben soll. "Habt ihr den mal gesehen in letzter Zeit? Der macht ganz furchtbare Filme. Das braucht doch kein Mensch!" rief sie aufgeregt. "Wer will denn den fetten Hamster noch sehen?" Ich glaube, sie ist früher ein Fan gewesen. Die Leidenschaft, die sie an den Tag legte, war etwas zu intensiv.

Ich liebe ihn seitdem ich zehn bin

Vielleicht schließe ich auch nur von mir auf andere. Ich bin nämlich quasi in Johnny Depp verliebt seitdem ich 10 bin. Seitdem ich ihn das erste Mal bei "21 Jump Street" sah, hat er mehrere Steine bei mir im Brett. Diese braunen Augen, der Mund, die Wangenknochen, das Haar – ich neige nicht zum Groupietum, aber John Christopher Depp hatte es mir lange Zeit sehr angetan. Viele Jahre – eigentlich sogar Jahrzehnte – entsprach dieser leicht ranzige, aber dabei immer lässige Typ genau dem, was ich zumindest optisch als den idealen Mann beschrieben hätte. Dass er ein Drogenproblem hatte und mit anderen Frauen, die irgendwie ein ganz winziges bisschen besser aussahen als ich (Winona Ryder, Kate Moss, Vanessa Paradis) schlief, war mir doch egal. Das mit Johnny und mir war ja nur eine Fantasieliebe. Im Gegensatz zu meinen realen Partnern gab es keinerlei Reibungspunkte zwischen uns. 

Wieso kann er nicht in Würde altern?

Ich liebte ihn in Gilbert Grape, als Edward mit den Scherenhänden, in Blow, Sweeney Todd, als Jack Sparrow und sogar noch in Alice im Wunderland. Nach wie vor finde, dass der Mann ein sehr guter Schauspieler ist, außerdem kann er singen und Gitarre spielen. Aber leider konzentrierte er sich vor allem auf etwas anderes: Er benahm sich wie ein kompletter Vollidiot. Späte Midlife Crisis? Mindestens. Wo Tom Cruise zu viel Botox benutzt und zu oft betont, dass er wirklich alle Stunts selber macht und Brad Pitt offensichtlich ebenfalls zu viel Botox benutzt und zu viel säuft, nahm sich Johnny Depp Amber Heard. Dass er auch zu viel säuft, muss man ja hier nicht sagen. Ich verzieh ihm sogar Amber, obwohl ich schon ahnte, dass sie alles verändert hatte. Sie war nicht sein einziges Problem. 

Blass? Dünn? Vielleicht auch dumm?

Insgesamt war ich lange der Ansicht, JD könne in Würde altern, vielleicht bekäme er immer mehr Ähnlichkeit mit Keith Richards, aber er würde seine Würde behalten. Das war falsch. Erst musste er die offensichtlich herzlose Amber Heard heiraten, dann trennten sie sich in einem kriegsähnlichen Desaster, das nicht nur sie, sondern auch ihn übel dastehen ließ. War mein Jugendschwarm vielleicht nicht nur ein brutaler Säufer, sondern auch noch dämlich dazu?  Zum ersten Mal dachte ich: "Vielleicht liegt es nicht an dir, Johnny, vielleicht liegt es an mir. Der Grund ist letztlich egal, das mit uns hat keine Zukunft."

Er erinnert mich an den furchtbaren Axl Rose

Schon seit ein paar Jahren taucht meine Ex-Hollywood-Fantasylove ziemlich neben der Spur auf roten Teppichen auf, zuletzt zeigte er sich auf Instagram blass und dünn mit einem Fan. Kurz darauf präsentierte er sich abwesend auf einem Konzert mit seiner Band "Hollywood Vampires". In dem Moment wurde mir endgültig klar: Es ist aus mit uns. Nicht, weil Johnny nicht mehr so adrett aussieht. Sondern weil Johnny bescheuert ist. Weil er dämliche Entscheidungen trifft. Weil er sich bei Konzerten falsche Gitarren umhängt oder hinter der Bühne verirrt hat. Weil er Vanessa hätte haben können, aber Amber nahm. Weil ich beim Gedanken an ihn, nicht mehr an Rosenblätter auf dem Bett, sondern nur noch an den  furchteinflößenden, extrem schlecht alternden Axl Rose denken muss, der immer so aussieht als ob er sehr unangenehm riecht.

Das Alter ist mir egal!

Jetzt könnte man spekulieren, dass meine Abkehr damit zu tun hat, weil Johnny mir den eigenen Verfall zeigt. Aber das ist es nicht. Es ist mir egal, dass er älter wird, das macht mir nichts aus. Das werde ich schließlich auch. Aber nein, ich stehe nicht auf Typen, die mit dem Alter immer dümmer werden. Das ist so unsexy. Ich würde nicht mal mehr mit ihm schlafen wollen, wenn ich Single wäre. Wangenknochen hin oder her. Brad, Tom, Johnny, guckt euch mal George Clooney an, der hat es drauf! Eine schlaue Frau, zwei niedliche Kinder, keine Not beknackte Filme zu machen oder auf der Bühne nicht den richtigen Ton oder das korrekte Instrument zu finden. Und das mit der korrekt dosierten Dosis Botox hat der auch drauf. 


Mehr zum Thema