Koselig statt Hygge: So wirst du im Herbst glücklich wie ein Norweger

Es wird langsam fies da draußen. Das macht aber gar nichts. In Skandinavien ist es schließlich im Herbst und Winter auch dunkel und kalt – und trotzdem alle gut drauf. 

von Theresa König

Immer, wenn es um Glück geht, reden alle von den Dänen. Dabei sind die Norweger laut Statistik mindestens genau so glücklich. Woran das liegt? An ihrer Art zu leben. Was in Dänemark "hygge" ist und alle hier mittlerweile kennen, heißt in Norwegen "koselig". Hier kommen sechs echt koselige Dinge, die trotz wenig Licht und ewig dauerndem Herbst und Winter gute Laune machen:

1. Eine richtig fette Decke

Du hast das Gefühl, dass rauszugehen gerade wenig Sinn macht? Dann kuschel dich auf dein Sofa, mummel dich in deine neue warme extraweiche und superdicke Decke ein und entspann dich. Machen die Norweger schließlich auch so. 

2. Iss Kanelknuter

Zimtschnecken sind gut, Kanelknuter sind besser. Was genau das ist? Verdreht verknotete Zimtschleifen, die bestimmt glücklich machen, vor allem während man mit seiner Decke auf der Couch liegt. Gilt allerdings für alle Süßigkeiten. Die sind nämlich ausdrücklich erlaubt. 

3. Lies ein Buch!

Lesen macht nicht nur schlauer, sondern auch glücklich. Außerdem geht das schön gemütlich zu Hause mit sehr warmer Decke und einem Kanelknuter. Konzept ist klar, nicht wahr? Dazu passt übrigens Punkt 5 perfekt.

4. Zieh dir einen dicken Pulli an, Mann!

Was ist schlimmer als zu schwitzen? Wenn man doll friert. Genau deswegen sollte man immer passend angezogen sein: Im Herbst und Winter bedeutet das zum Beispiel einen richtig weichen, dicken Pullover zu tragen. Bestenfalls im Norweger-Chic. Spart im Notfall sogar die Decke. 

5. Mach dir Licht. 

Das geht mit vielen kleinen Lampen oder auch Kerzen oder am besten beidem. Wenn es draußen schon fies und grau ist, sollte es drinnen zumindest hell und schön sein. Kerzen, Kamin und indirektes Licht machen einfach jede Wohnung gemütlicher. 

6. Mit anderen kuscheln hilft. 

Gemeinschaft wird in Norwegen groß geschrieben. Sicherlich auch ein Grund, warum da alle so happy sind. Fest steht: Alleine ist man weniger zusammen – und kann nicht so gut unter der Decke kuscheln. Deswegen am besten mit der Familie und Freunden abhängen. Die Decke von Punkt 1 sollte daher nicht nur fett, sondern auch sehr groß sein. Alternativ hat man einfach am besten mehrere Decken da. 

Themen in diesem Artikel