Laut Studie: Die ältesten Geschwister sind am klügsten

Soso. Laut Studie sind die Erstgeborenen unter uns also besonders schlau. Unsere Autorin – Überraschung, nicht die Erstgeborene – ist froh, dass das nicht die einzige Studie über ältere Geschwister ist.

von Marie Stadler

Hach ja, immer diese Studien... Jetzt sollen also Erstgeborene auch noch mit einem besonders hohen IQ punkten. Als würde es nicht reichen, dass man ihnen ein besonders großes Verantwortungsgefühl, viel Durchsetzungskraft und bessere Karrierechancen nachsagt. Gut, Letzteres könnte jedenfalls theoretisch mit der Intelligenz zusammenhängen. Man weiß es nicht.

Über die Studie

Die wahnsinnige Intelligenz der ersten Kinder hat eine Forschungsgruppe der Universität von Edinburgh erforscht. Ob die Studienleiter Erstgeborene sind, darüber konnten wir leider nichts herausgefunden. Sie waren wohl klug genug, das nicht mitzuteilen, was wiederum Vermutungen nahelegt. Aber lassen wir das. Jedenfalls haben die Forscher herausgefunden, dass ältere Geschwister bereits in den ersten Lebensjahren meist einen höheren IQ-Wert aufweisen als ihre jüngeren Geschwister. Grund hierfür sind allerdings nicht die privilegierten Gene, sondern eine besonders große Förderung in den ersten Lebensmonaten, der große Fokus auf dem Sprössling und die elterliche Tendenz, sich beim ersten Kind viel Zeit fürs Vorlesen, Spielen und Lernen zu nehmen.

Die Geschwister tragen auch ihren Teil bei

Und dann wäre da noch die ganz unbewusste Förderung durch die kleinen Geschwister. Dadurch, dass die "Großen" schnell Verantwortung übernehmen müssen und ihren kleinen Geschwistern ihr eigenes Können vermitteln, wird der IQ nämlich noch weiter nach oben gekurbelt. Lehren fördert den IQ letzten Endes tatsächlich mehr als Lernen. Und so kommt es, dass die Ältesten am Ende eben oft die Intelligenzbestien der Familie werden. Das ist einfach so, auch wenn es einige von uns nicht wahrhaben wollen. Aber wir wären nicht wir, wenn wir nicht ein bisschen Mentalwellness für alle anderen bieten könnten. Also Vorhang auf, hier kommen sie, unsere ...

3 Fakten zum Trost an all die Jüngeren 

1. Es gibt eine weitere Studie, die besagt, dass die ältesten Geschwister mit Abstand die schlechtesten Autofahrer sind. Ha!

2. Der IQ ist echt nur ein Mini-Teilaspekt der Intelligenz. Über den EQ, Lebensweisheit und Pragmatismus hat hier noch niemand was gesagt und all das ist ja wohl eindeutig viel wichtiger...

3. Jüngere Kinder sind laut Studie risikobereiter. Um die schlechteren Karrierechancen auszugleichen, könnt ihr einfach total riskante Aktien kaufen, crazy Lebenswege einschlagen oder im Lotto gewinnen. Ist eh chilliger! 


Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel