Mann schläft nur 5 Stunden als "Experiment". Und alle Mamas so: Hääää?

Mütter dieser Welt, haltet euch fest. Was ein Redakteur der Online-Zeitung Buzzfeed getan hat, wird euch umhauen! Der Kerl schlief nur 5 Stunden täglich. Eine ganze Woche lang. EINE WOCHE! Heftig, oder? Muahahahahaha!

von Marie Stadler

Lasst mich eine Runde Luft holen, Freunde, denn auch nach dem dritten Durchlesen hat mich ein schon etwas älterer Text des Onlinemagazins Buzzfeed wieder einmal komplett durchgeschüttelt. Und zwar vor Lachen! Denn was der gute Redakteur getan hat, grenzt an die menschliche Vorstellungskraft. Achtung, Trommelwirbel, Salto und los: Er schlief nur etwas mehr als fünf Stunden täglich: 4,5 Stunden nachts plus zwei Power-Nickerchen am Tag. Jetzt mal ganz unter uns, Mädels... wisst ihr noch, wie geil das war, als man das erste Mal nach der Geburt eines Kindes wieder 4,5 Stunden am Stück schlafen durfte? Ich meine: AM STÜCK!!! Wisst ihr das noch? Ich für meinen Teil hätte Bäume ausreißen können. Was sag ich da: Ich hätte die Eiger Nordwand bezwungen. Und zwar barfuß! So fresh fühlte ich mich!

Ein Arzt warnt eindringlich: Das ist gefährlich!

Und Achtung, jetzt wird es noch lustiger: Besagter Redakteur ließ sich ärztlich beraten zu seinem krassen Selbstversuch. Natürlich bei einem männlichen Arzt, denn jede Frau (zumindest jede Mutter) hätte vermutlich wie ich lachend auf dem Boden gelegen. Doch zum Glück hat der Gute sich an Dr. Alon Avidan gewendet, seines Zeichens Schlafexperte. Dieser hatte in seinem Studium gelernt, dass die meisten Menschen weit mehr Schlaf bräuchten und "warnte" vor dem einwöchigen Experiment. Viel zu gefährlich. Ich meine, Recht hat er, eine ganze Woche wenig schlafen, das ist natürlich auch echt ne heftige Nummer! Also bitte, liebe Mütter da draußen: Ihr seid alle in ernster Gefahr!!! Und das schon nach einer Woche Schlafmangel! Nee nee, nicht nach einem Jahr... nach einer WOCHE!

Das Ende vom Lied

Wirklich witzig sind dann auch die Experiment-Ergebnisse. Denn jaaaa, der Kerl ist wirklich hart drauf, er hats echt durchgezogen. Und das gegen ärztlichen Rat. RESPEKT! Jedenfalls war es unheimlich hart! Besonders das Foto von seinen Augen nach Tag 7 (tiefrot und verquollen) hat mir sehr gefallen. Noch ein klitzekleines bisschen besser fand ich aber die Kommentare unter dem Artikel. Hier nur ein Beispiel: "Hey buzzfeed, falls ihr mal ne realistische Einschätzung braucht... fragt mal frischgebackene Eltern! Zur Hölle, (...) manche von uns würden ihren linken Arm dafür geben, nach so einer Nacht zwei mal 20 Minuten auch nur still zu sitzen." 

So wahr...

Und BITTE, niemals vergessen: Unser Leben ist ein sehr gefährliches Experiment! Das sieht man auch an unseren blutunterlaufenen Augen.


Wer hier schreibt: