Morgens Monster, abends Model: So verändern wir uns im Laufe eines Tages

Für ihr Projekt 7AM/7PM hat die belgische Fotografin Barbara Iweins 20 Menschen zweimal täglich fotografiert. Kaum zu glauben, dass das dieselben Menschen sind…

von Nele Justus

Es gibt einen guten Grund, warum wir nicht möchten, dass Kollegen, Schwiegereltern oder der neue Nachbar uns morgens nach dem Aufstehen sehen: Morgens sind wir nicht perfekt. Dann stehen die Haare zu Berge, das Kissen zeichnet sich noch auf der Wange ab und am liebsten würden wir die Welt draußen lassen. Für ihr Projekt 7AM/7PM hat die belgische Fotografin Barbara Iweins dokumentiert, wie sich die Menschen im Laufe eines Tages verändert. Sie hat die Momente festgehalten, in denen wir am verletzlichsten und am kontrolliertesten sind. "Da sieht man bei allen Menschen noch das Unschuldige in den Augen, bevor einen die Realität trifft."

"Leute müssen heutzutage immer perfekt sein. Durch Fotos und Selfies auf Instagram und Facebook sind wir es gewöhnt, zu posen. Aber mich interessiert das Unperfekte. Wenn du morgens gerade aufgewacht bist, kannst du nichts faken. Das ist der eine wahre Moment deines Tages, in dem du niemandem etwas vorspielen kannst. Ich konnte das durch die Linse meiner Kamera sehen. Die Männer bauen schneller einen Schutz auf. Nach 30 Sekunden waren sie wieder voll da.", sagt die Fotografin.

Für ihr Projekt ließ Barbara Iweins ihre Protagonisten bei sich übernachten - oder sie bekam deren Schlüssel, um sie zu wecken. "Dann fühlte ich mich wie ein Einbrecher, der in die Privatsphäre eines Fremden eindringt. Es gibt ja kaum etwas Intimeres, als Leuten beim Schlafen zuzusehen und sie dann zu wecken."

Ob sie überrascht war, wie sich die Menschen im Laufe von nur 12 Stunden veränderten? "Ich hatte sogar mehr erwartet", sagt die Fotografin. "Manche hatten sogar abends noch das T-Shirt an, in dem sie in der Nacht davor geschlafen hatten. Die größte Veränderung sieht man bei allen in den Augen.



Wer hier schreibt:

Nele Justus

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Morgens Monster, abends Model: So verändern wir uns im Laufe eines Tages

Für ihr Projekt 7AM/7PM hat die belgische Fotografin Barbara Iweins 20 Menschen zweimal täglich fotografiert. Kaum zu glauben, dass das dieselben Menschen sind…

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden