VG-Wort Pixel

Ohne Gummi? Keine Lust auf Kondom-Verweigerer!

Ohne Gummi?: Füße eines Paares im Bett mit Hose und Kondom
© Nutlegal Photographer / Shutterstock
Unsere Autorin hat Bock auf Sex, aber keine Lust auf Kondom-Verweigerer. Und von denen gibt es viele. Eine Wutschrift.
von Jana Felgenhauer

Mein erster Freund sagte bei unserem ersten Mal: "Sex mit Kondom ist, als würde man seine Füße in Socken waschen." Wir kannten uns erst wenige Wochen, ich war 20, er sieben Jahre älter, ich war unerfahren, sein Beutekonto deutlich in den schwarzen Zahlen. Ich wollte ihm gefallen, mich nicht so anstellen. Also machte ich es ohne, die Pille nahm ich damals. Dass ich mir nichts einfing – Glück gehabt.

"Ohne ist viel geiler"

Zwölf Jahre später bin ich schlauer. Die Männer aber nicht. Egal ob der Typ Ende 20 oder Anfang 40 ist, ob One-Night-Stand oder ernsthafte Beziehung, es ist absehbar: Ein Kondom ist Lustkiller und Anlass für Krisen. Wenn es wie ein Spukgespenst aus seiner Plastikhülle springt und "Buh" macht, bekommen die meisten Männer weiche … Knie.

Sicher habe ich keine Ahnung davon, wie es ist, sein empfindliches Lieblingskörperteil in eine enge Latexhülle zu quetschen. Trotzdem bin ich müde und genervt von den ewigen "Ohne ist viel geiler"- und "Ich habe nichts"-Diskussionen. Wer weiß das schon so genau? Haben die keine Angst, sich und andere mit Gonorrhö, Syphilis und Chlamydien anzustecken, Geschlechtskrankheiten, die sich garantiert so fies anfühlen, wie sie klingen? Oder HPV-Viren weiterzutragen, die bei uns Gebärmutterhalskrebs auslösen können?

Ach ja, da gibt’s ja noch diese Sache namens HIV. Ist für viele 80er. Doch auch wenn es heute Medikamente gibt, die das Virus in Schach halten, bin ich nicht scharf drauf. Den meisten Männern ist das alles offenbar egal. Genauso wie eine mögliche Schwangerschaft. Nicht deren Problem. Das sah auch der heiße Typ so, den ich im Frankreich-Urlaub traf. Zurück in seinem Airbnb schlichen wir vorsichtig vorbei an Schwester und Vater, die friedlich schlummerten. Der ist wirklich mit allen Wassern gewaschen, dachte ich. Als ich ihn im entscheidenden Moment auf Safer Sex hinwies, sagte er bockig: "Ich bringe doch im Familienurlaub keine Kondome mit." Nein, aber fremde Frauen zum Vögeln mit ins Family-Apartment. Er war so beleidigt, dass er sich abwandte und mich am nächsten Morgen nicht mal zur Tür brachte.

Verhütung bleibt Frauensache

Ein anderer "Charmeur", der sich ganz schnell als Feind im Bett entpuppte, war ein Opernsänger, der auch zwischen den Laken ein Riesendrama machte. Er flehte während des ganzen Aktes unermüdlich, nur mal "ganz kurz" das Kondom (das ICH aus meiner Tasche gezaubert hatte) abziehen zu dürfen. "Was, wenn ich etwas habe?", fragte ich. "Du siehst nicht so aus." "Ich könnte schwanger werden." "Vertrau mir, ich habe jeden einzelnen Tropfen unter Kontrolle." Selbstmitleid überkam mich. Was für einen Idioten hatte ich mir da wieder an Land gezogen? Ich war kurz davor zu gehen, wollte aber verdammt noch mal jetzt Sex haben, wo ich schon nackt in einem fremden Bett lag, am anderen Ende der Stadt.

Klar sind es nicht immer die edelsten Charaktere, die man für eine Nacht aus digitalen Wundertüten zieht. Nur ist es in Beziehungen auch nicht besser. Letzten Sommer, ein fester Freund. Auch hier war schnell klar, dass er mit Kondom nicht konnte und wollte. Ernüchterung. Wir machten einen HIV-Test, doch das Thema Verhütung blieb, weil ich die Pille nicht mehr nehme, zu viele Risiken. "Lass dir doch die Spirale einsetzen", forderte er. "Keine Chance", sagte ich. Einmal standen auf meiner Zyklus-App alle Zeichen auf "Eisprung". Für mich hieß das: kein Kondom, kein Sex. Er reagierte wütend: "Ich dachte, wir würden das ganze Wochenende lang Sex haben." Denkste! Ich ging. Für immer.

Es ist so traurig. 2020 – und Verhütung bleibt Frauensache. Damit Männer untenrum frei sein können, tragen wir die Risiken – Viren, Bakterien, Babys. Kondom-Verweigerer sind respekt- und verantwortungslos. Also bloß nicht reinquatschen lassen. Für mich gilt: Lasse ich die Hüllen fallen, muss er sich eine aufziehen.


Mehr zum Thema