Sieben Dinge, die du mit 50 endlich tun solltest

Wann, wenn nicht jetzt? Mit 50 fängt das Leben ja praktisch erst an. Allerdings gibt es ein paar Dinge, die man am besten sofort macht. Weil sie echt Spaß bringen zum Beispiel. 

von Theresa König

Klar müssen wir gar nichts. Aber manche Sachen sollte man einfach tun, weil man es eben will – oder weil sie so schön sind, dass es schade wäre, sie zu verpassen. Wir haben hier mal unsere Top 7 gelistet:

1. Den ganzen Tag lesen

Am besten macht man das im Schlafanzug. Warum? Weil Lesen laut Studien glücklich macht zum Beispiel. Weil es toll ist, einfach nur rumzuhängen – und weil es jetzt geht (Teenagerkinder lassen einen am Wochenende gern mal in Ruhe zum Beispiel). Den ganzen Tag Fernsehen gucken übrigens auch. Wichtig ist nämlich das "Rumhängen" bei dem Ganzen. Wer das nicht ausgiebig in den 20ern gemacht hat, vor dem ganzen Stress im Job und mit Kindern, der sollte es spätestens jetzt versuche.

2. In einem Fünf-Sterne-Hotel schlafen

Ja, wir geben zu, das kostet ein bisschen was, aber es ist wirklich, wirklich eine Sache, die große Freude machen kann. Geht auch in der eigenen Stadt, reduziert dann die Reisekosten. Und da es eh das Highlight ist: Man kann auch bloß dort frühstücken gehen.

3. Etwas ganz Neues essen

Irgendwas, von dem du dachtest, dass es einfach nicht richtig schmecken kann. Oder etwas, das du noch nie in deinem Supermarkt finden konntest. Das kann Sushi sein oder schwarze Oliven oder vielleicht auch eine Durian – die auch Stinkfrucht genannt wird – für die ganzen Mutigen. Vielleicht ist dieses exotische Ding dein neues Lieblingsgericht, vielleicht hat sich der Geschmack ja verändert und du liebst auf einmal Sardellen. Man weiß es nie, probieren geht über studieren, sagen wir mal...Das hört nie auf und macht das Leben wirklich spannender. Das Großartige daran: Dafür muss man nur gerne essen.

4. Mit einem fremden Mann flirten

Nein, das ist kein Aufruf zum Fremdgehen, das ist eine Übung, die das Leben verändert. Die Deutschen flirten eh viel zu wenig, dabei macht das so wahnsinnig viel Spaß. Es bringt Selbstbewusstsein und ist lustig und danach fühlt man sich mindestens zehn Jahre jünger. Glaubt ihr nicht? Probiert es aus.

5. Endlich mal jemandem richtig die Meinung sagen

Vor allem aber jemandem, der es total verdient hat, etwa dem kleinkarierten Chef oder der bösen Schwiegermutter. Wir sind jetzt 50, wir müssen uns nicht mehr auf der Nase rumtanzen lassen. Wirkt sehr befreiend, echt.

6. Bis morgens (oder abends) um 6 tanzen

Für alle, denen das zu anstrengend ist, geht das allerdings auch bis um 18 Uhr. Schließlich kann man alles, was man nachts tut, auch tagsüber tun. Wir sagen nur "Daydrinking"! Tanzen schadet übrigens nie. Zu keiner Uhrzeit und in keinem Alter. 

7. Etwas lernen, das du noch nicht kannst...

... aber immer schon lernen wolltest. Natürlich muss man gerade mit 50 wirklich nicht mehr alles können, allerdings lernt man schließlich nie aus. Mal ganz davon abgesehen, dass das Hirn jung bleibt, wenn man ihm Futter gibt. Du wolltest schon immer gerne Spanisch sprechen, einen Kopfstand machen oder stricken? Dann fang damit an. Was hält dich davon ab? Genau: NICHTS.

 Für alle, die noch mehr Anregungen zu diesem Thema suchen: 99 Dinge, die du mit 50 endlich tun solltest ist im arsEdition Verlag erschienen und kostet 10 Euro.