VG-Wort Pixel

We try before you buy Unsere Redaktion testet 5 angesagte Lifestyle-Produkte

We-try-before-you-buy-Aufmacher
© PR
Da draußen wimmelt es von spannenden Neuheiten. Doch für welche lohnt es sich wirklich, Kohle auf den Kopf zu hauen? Unsere Redaktion checkt jeden Monat fünf Produkte auf Herz, Nieren und Spaßfaktor. Im Oktober haben wir es uns schmecken lassen und unter anderem eine leckere vegane Burgersauce probiert, nachhaltig Haare und unangenehme Gerüche entfernt. Hier kommen unsere Ergebnisse.

Ohne Gedöns

unfckt + Julia
© PR

⭐⭐⭐⭐ ⭐(5/5) 

Produkt: Unfckd Mellow Yellow Burgersauce

Preis: 5 Euro

Anwendung: Lecker Burger vorbereiten. Die Burger Buns mit Mellow Yellow Burgersauce von Unfckd bestreichen. Restliche Zutaten draufstapeln, Deckel auf den Burger und schmecken lassen.

Ergebnis: Unfckd ist stylisch und unglaublich lecker in einem Gläschen. Die Brand hat sich auf die Fahnen geschrieben, vegan richtig cool zu machen. Gelungen, würde ich sagen. Die Saucen haben es allesamt echt drauf. Vor allem die Mellow Yellow Burgersauce hat mich überzeugt. Natürlich sind alle Saucen frei von Glutamat, chemischen Konservierungsstoffen und Geschmacksverstärkern. Vegan ist schon lange keine Nische mehr und Unfckd kann sich definitiv sehen lassen. 

Läuft glatt

Mühle Companion Rasierer
Wo gehobelt wird, fallen Haare. Mareike hat es ausprobiert. 
© PR

⭐⭐⭐⭐ ⭐(5/5) 

Produkt: Companion Unisex-Rasierhobel von Mühle

Preis: 39 Euro

Anwendung: Der Unisex-Rasierhobel von Mühle ist nicht nur für jedes Geschlecht, sondern auch für jedes Körperteil geeignet. Um die Verletzungsgefahr zu minimieren hat er einen neuen Klingenwinkel, geschlossenen Kamm und einen rutschfesten Griff im Fingerprint-Design. An der Kordel kann man den Rasierhobel einfach in der Dusche aufhängen. Die Rasur wird damit komplett plastikfrei und nachhaltig.

Ergebnis: Wenn man sich reguläre Rasierer (ob in der Einweg- oder Fünfweg-Variante) mal anschaut, bestehen diese meistens aus Plastik. Das ist weder für den Anblick noch für die Umwelt schön. Der Rasierhobel von Mühle sieht erstmal echt schick aus – liegt schwer fest in der Hand und fasst sich irgendwie gut an. Gleichzeitig macht er endlich nachhaltige Rasur möglich. Und dadurch dass er schon "Sicherheitsrasierer" heißt, hat man auch keine Angst, sich zu verletzen. Gut und langlebig!

Luxus in der Küche

Akku-Stabmixer HB802 Graef Test
© PR

⭐⭐⭐⭐ ⭐(5/5) 

Produkt: Graef Akku-Stabmixer 

Preis: ca. 250 €

Anwendung: Das Gerät muss vor der Benutzung über ein Ladekabel geladen werden. Der Mixer kommt mit viel Zubehör: Einem Schneebesen- und Reinigungsbürsten-Aufsatz, einem Zerkleinerer und einem schmalen Kunststoff-Becher. Aufsätze anbringen und dann per Knopfdruck (stufenlos) die Leistung des Stabmixers steuern. 

Ergebnis: Das Gerät ist aus Edelstahl und fühlt sich sehr hochwertig an. Auch das Zubehör ist zwar teilweise aus Kunststoff (Becher und Zerkleinerer), aber trotzdem robust. Wenn ihr euch jetzt fragt, ob ihr unbedingt einen kabellosen Stabmixer braucht – wenn ihr viel Platz und überall Steckdosen habt, wahrscheinlich nicht. Trotzdem ist es ein echter Luxus, wenn man den Arbeitsplatz frei wählen kann und kein Kabel im Weg ist. Besonders beim Pürieren von Suppen oder als Schneebesen beim Backen schätze ich die Flexibilität sehr.
Auch der Zerkleinerer ist wirklich genial. Ich habe ein Pesto gemacht und einfach alles auf einmal in den Behälter gegeben. Alle Zutaten wurden perfekt zerkleinert, ohne dass ich nochmal die Ränder abkratzen musste. Die Leistung des Geräts ist wirklich gut, auch zum Hacken von Nüssen, Knoblauch oder Zwiebeln. Auch die Akkuleistung von 30 Minuten ist ausreichend. Ich musste ihn noch nie während des Kochens wieder aufladen. Total begeistert bin ich von der Reinigungsbürste. Nicht nur für das Zubehör, sondern überhaupt! Sie ist wirklich schmal und kommt überall rein. Meine Trinkflaschen konnte ich davor nie richtig sauber machen – hier lohnt sich das Kabellose am meisten!

Geruchlos

Weg mit miesen Gerüchen. Redakteurin Laura hat ihre Klamotten aufgefrischt.
Weg mit miesen Gerüchen. Redakteurin Laura hat ihre Klamotten aufgefrischt.
© PR

⭐⭐⭐⭐ ⭐(5/5) 

Produkt: Bosch FreshUp Textilerfrischer

Preis: ca. 250 €

Anwendung: Startknopf drücken, los geht der Alltagshelfer! Die Bedienung des Textilerfrischers ist kinderleicht. Einfach sanft über das (trockene!) Material wischen und schon werden durch die Kraft des Plasmas die Geruchsmoleküle aufgelöst und unangenehme Gerüche so entfernt. 

Ergebnis: Kaum zu glauben, aber das Gerät ist wirklich eine praktische Alternative zum klassischen „Lüften auf dem Balkon“ – den ich, wie viele andere, nicht habe. Kaum wurde mir das Testgerät geliefert, habe ich die aussortierte Flohmarkt-Kleidung aus dem Keller geholt und war überrascht: Den leicht muffigen Geruch, konnte ich mit Hilfe des Gerätes entfernen. Und sogar meine Seidenbluse, die ich am Vorabend versehentlich beim Kochen anhatte, die am nächsten Tag nicht mehr frisch nach Parfum, sondern eher nach einer Mischung aus Knoblauch und Fett roch, konnte ich dank des schonenden FreshUps vor einem weiteren Waschgang retten. Auch optisch macht das Gerät mit seinem modernen Design was her und ist mit nur 300 Gramm superleicht und perfekt für den nächsten Kurztrip (ist im Handgepäck erlaubt). Ein tolles Produkt, das einen angenehmen Geruch auf Knopfdruck garantiert. 

Zuckersüß

We-try-before-you-buy -Sina
© PR

⭐⭐⭐⭐ ⭐(5/5) 

Produkt: Got7 Flavor Powder Vanilla

Preis: 8,99€

Anwendung: Süßungsalternativen gibt es mittlerweile in Massen auf dem Markt. Die "Powder"-Version von Got7 ist zum Süßen von Quarkspeisen oder Backwaren geeignet. Mit dem beiliegenden Löffel kann es passgenau dosiert werden. Aufpassen: Nicht zu viel nutzen, es kann einem sonst die Mundwinkel verziehen.  

Ergebnis: Das "Flavor Powder" im klassischen Vanille-Geschmack lässt sich sehr einfach dosieren und schnell unterrühren. Je nachdem, wie viel man verwendet färbt sich der Joghurt oder Quark ein wenig gelblich. Anders als bei vielen anderen Zuckerersatzstoffen hat man nicht das Gefühl, nur Chemie zu essen, es schmeckt tatsächlich wie ein Vanille-Joghurt – abgerundet mit frischem Obst ist es ein leckerer Snack für zwischendurch. Mit 12 Kalorien pro Portion geht die süße Mahlzeit dann auch nicht direkt auf die Hüften. Wer nicht auf den Klassiker steht, hat bei Got7 noch eine große Auswahl an anderen Geschmacksrichtungen – unter anderem Butterkeks, Marzipan oder fruchtige Sorten wie Mango und Erdbeere.

Barbara

Mehr zum Thema