VG-Wort Pixel

Das war meine Albtraum-Hochzeit


von Cordula Schmitz

Hochzeiten erleben wir mittlerweile eher als Gäste, statt die Braut zu sein. Es sei denn, wir nehmen den zweiten Anlauf. Aber egal, wo wir im Leben stehen, fast jeder kann von einer Vermählung und der anschließenden Feier berichten, die ihm nachhaltig negativ im Gedächtnis geblieben ist.

Meine älteste Freundin hatte mich zu ihrer Hochzeit eingeladen, wir kannten uns schon aus Sandkasten. Die Freundschaft war zwar abgekühlt, aber als die Einladung kam, war es irgendwie klar: Ich geh dahin, aus alter Verbundenheit. Dafür schlug ich sogar eine Einladung zu einem Urlaub nach New York aus.

Den Bräutigam kannte ich nicht, dafür aber eine Menge der Hochzeitsgäste. Die erste Überraschung kam bei der Sitzverteilung. Meine alte Freundin hatte mich exakt neben die Person gesetzt, die ich am wenigsten leiden konnte. Das wusste meine Freundin auch genau. Und zwar seit damals ungefähr 28 Jahren. Warum sie mich dennoch neben


Mehr zum Thema