7 Gründe, warum Oktober-Geburtstagkinder so besonders sind

Raschelndes Herbstlaub, bunte Bäume und Halloween sind schon einige Gründe, warum der Oktober ein einzigartiger Monat ist. Aber auch Oktober-Geburtstagskinder bringen ein paar ganz besondere Eigenschaften mit.

von Lena Selinger

1. Sie sind Spitzensportler

Richtig gelesen: Untersuchungen haben ergeben, dass Oktobergeborene die besten Chancen haben, die Spitzensportler von Morgen zu werden, das zeigt auch eine Studie mit Schulkindern aus 2014. Außerdem, so erklärt Dr. Gavin Sandercock gegenüber dem New York Magazine, hätten Babies, die hier in der nördlichen Hemisphäre im Herbst geboren werden schon beim Start ins Leben mehr Muskelmasse und etwas größere Knochen. Daraus ergebe sich dann wiederum: Sie sind früher aktiv und machen früher Sport. Ein positiver Kreislauf also. 
Ist bei dir nicht so? Naja, Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel. 

2. Oktoberkinder sind entspannt, diplomatisch und interessiert

Oktoberkinder sind unkompliziert, ausgeglichen, interessieren sich für Kunst und Kultur und man kann sie überall mit hin nehmen, ohne sich großartig Sorgen darum machen zu müssen, ob sie in eine Gruppe passen, sich benehmen können oder nicht. Die perfekten Begleiter also, auch schon als Kinder. 

3. Welcome Mr. or Mrs. President?

Da im Oktober mehr amerikanische Präsidenten geboren wurden, als in jedem anderen Monat, haben Oktoberkinder beste Voraussetzungen, um einmal in große Fußstapfen zu treten. Man könnte schon fast behaupten, dass das Führen ihnen in die Wiege gelegt wurde. 

4. Oktoberkinder wollen immer das letzte Wort haben!

So toll sie auch sind, sie können einen auch in den Wahnsinn treiben. Oktoberkinder reden gerne mal ohne Punkt und Komma, haben zu allem etwas beizusteuern und wollen immer das letzte Wort haben. Und wenn sie nicht reden, sind sie gerne so in Gedanken versunken und träumen vor sich hin, dass sie die Welt um sich herum vergessen. 

5. Sie werden öfter über 100 Jahre alt

Das zumindest fand eine Studie der University of Chicago heraus. Außerdem leiden sie seltener unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie wiederum eine andere Studie belegt. Möglicherweise könnte ein Zusammenhang zwischen beiden Fakten bestehen...