Voll hip: Durchsichtige Mäntel – Heute schon in Klarsichtfolie gewickelt?

Man trägt jetzt durchsichtig. Über dem ganz normalen Mantel. Schön ist das nicht, findet unsere Autorin – dafür aber praktisch

von Viola Kaiser

Abnehmbare, durchsichtige Mäntel sind jetzt total in, habe ich gelesen. Vorgemacht hat das Ganze Calvin Klein. Diese klarsichtigen folienartigen Trenchcoats sind ein sogenanntes Must Have. Einfach über den normalen Mantel (der auch momentan total in ist. Ist er allerdings immer, besonders im WInter) werfen – und, zack, sieht man direkt aus wie von den Fashion-Laufstegen in Paris, New York oder Mailand. Oder auch einfach wie jemand, der einen kleinen Kunststoff-Fetisch-Fimmel hat. Das ist alles eine Frage der Perspektive. 

Passt, wenn man in Regensburg wohnt 

Dieser modische Drübermantel darf nur nicht kürzer sein als der Druntermantel, das ist eine ungeschriebene Regel. Der Rest – ist wie so vieles in der Mode – ein Gesetz, das sich umschreiben lässt oder eben individuell interpretierbar ist. Mal ganz ab davon, ob man diesen Trend – Trends sind ja oft nicht so hübsch – schön findet, gefällt er mir sehr gut, weil er so praktisch ist. Zumindest wenn man in Deutschland wohnt, und dazu noch in einer der Städte, die in den Top Ten mit den meisten Regentagen ganz weit vorne liegen. Halle an der Saale zum Beispiel oder eben auch Regensburg. Entschuldigung, der musste sein. Stimmt übrigens auch noch. 

Ganzkörperschutz für jede Lebenslage

Lang und gut, so ein durchsichtiger Mantel, der wirkt vielleicht so, als habe man sich ein bisschen in Klarsichtfolie gewickelt oder noch eher, als bräuchte man einen Ganzkörperschutz für jede Lebenslage. Aber er schützt einen eben auch vor Regen, Nässe oder davor, den neuen teuren Wollmantel in den Unwettern von deutschen Hansestädten zu ruinieren. Außerdem kann man das durchsichtige Teil im Sommer in Hamburg etwa ganz ohne was drunter tragen.

Für alle, die in der Regel die günstigere Variante bevorzugen, gibt es übrigens wunderschöne Foliencapes unter anderem im Versandhandel im Angebot. Die sind nicht ganz so schick, aber in jedem Fall sehr viel günstiger als die Calvin-Klein-Variante. Und man kann damit neuerdings sogar behaupten, dass man voll hip ist.