"Tschüss Familie, ich hau ab!" – Einmal allein in den Urlaub

Es gibt so Tage, da würde man am liebsten alle an die Wand klatschen: den Mann, den Chef, die Kinder. Dann überkommen einen Fluchtgedanken und man möchte sofort die Koffer packen und abhauen. Natürlich alleine. Mindestens drei Wochen lang.

von Nele Justus

Ist der Puls wieder auf 80, denkt man auf einmal so: Alleine verreisen - ist doch gar keine schlechte Idee! Einfach mal etwas für sich tun, selbstbestimmt sein. Das wäre ja total abgefahren. Aber schon mit dem nächsten Atemzug kommen einem die Gegenargumente: Jeden Abend alleine essen? Ist irgendwie auch trist. Mit dem Rucksack losziehen und in Hostelbetten pennen? Hatten wir schon mit 20 keinen Bock drauf. Eine Singlereise? Geht gar nicht, wir wollen ja niemanden aufreißen. Und für eine Studienreise mit lauter pensionierten Beamten sind wir noch viel zu jung. Was bleibt also?

Wenig, wenn man sich den deutschen Markt anschaut. Es sei denn man steht auf Butterfahrten oder Flirtpartys. Allerdings gibt es ein amerikanisches Unternehmen, das verstanden hat, was das Reisen schön macht: einer guter Mix aus Abenteuer, netter Gesellschaft und spannenden Menschen. Adventure Women bietet Abenteuerreisen nur für Frauen an. Man kann mit ihnen im Himalaya Trekken, in Mexiko Kanu fahren und in den Rocky Mountains raften gehen. Weil Abenteuer schön, aber nicht alles ist, trifft man unterwegs außerdem auf interessante Frauen, die aus ihrem Leben erzählen: Perlentaucherinnen in Japan, Massai in Tansania oder die ehemalige finnische Präsidentin.

Das Unternehmen führen drei Frauen, die selber lange in der Branche gearbeitet haben und auf der ganzen Welt groß geworden sind: Reiseleiterin Judi Wineland mit ihren beiden Töchtern Nicole und Erica. Und das Trio weiß nun mal, was wichtig ist: Schon bevor die Reise losgeht, können Gäste deswegen in langen Telefongesprächen all ihre Fragen loswerden – das reicht von „Hilfe, was soll ich bloß einpacken!“ bis hin zu Tipps, wo man unterwegs Tampons kaufen oder sein Pillenrezept verlängern kann.

Kann also gar nichts mehr schief gehen beim nächsten Abenteuer. Jetzt müssen einen nur mal wieder Mann, Chef und Kinder auf die Palme bringen, und schon sind wir weg.

Fotos: Adventure Women

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

"Tschüss Familie, ich hau ab!" – Einmal allein in den Urlaub

Es gibt so Tage, da würde man am liebsten alle an die Wand klatschen: den Mann, den Chef, die Kinder. Dann überkommen einen Fluchtgedanken und man möchte sofort die Koffer packen und abhauen. Natürlich alleine. Mindestens drei Wochen lang.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden