Schon wieder kein Schnee in Sicht? So geht der Do-it-yourself-Winter!

Der Winter ist ja echt so ne Sache. Man liebt ihn für den Schnee, die vereisten Seen, die glitzernde Zauberwelt. Und dann gibt es wieder nur Matsch, milde Temperaturen und graue Tristesse. Kein Problem für Optimisten, findet unsere Autorin und baut sich ihr Winter-Wonderland einfach selbst.

von Marie Stadler

So, wieder mal Januar. Und wieder mal absolut kein Schnee in Sicht. Zumindest nicht für Normalsterbliche, die unterhalb der 1000-Meter-Marke leben. Dabei sollte der Januar doch weiß glitzern und klirrend kalt sein, oder? Aber nein, er hat lieber einen Herbststurm im Gepäck. Egal eigentlich, denn den Winter kann man sich in Deutschland zum Glück auch selber bauen! Das klappt mit diesen drei Tipps übrigens sogar noch im Sommer, wenn man mal keinen Bock mehr auf Schwitzen hat:

Wer einfach mal wieder ne Runde bibbern möchte, kann das ganzjährig in einigen Globetrotter-Filialen tun. In Dresden, Hamburg und München gibt es in den Shops Kältekammern, in Dresden sogar mit echtem Schnee. Eigentlich zum Testen von Winterklamotten. Ob die was dagegen haben, wenn man eine Thermoskanne mit Glühwein mitbringt und es sich ein bisschen länger gemütlich macht? Ach... bestimmt nicht! 

Foto: Globetrotter

Auch das ist nicht unmöglich. Jeden Samstag öffnet in Schüttorf die größte Ice Bar der Welt ihre eisigen Pforten. Dicke Jacken, Handschuhe, Mützen, alles vor Ort zum Ausleihen. Da brennen Wodka, Gin und Co noch viel herrlicher in der Kehle. Ice Bars findet man übrigens auch an anderen Orten. Einfach mal umhören, denn wenn man selbst "on the rocks" steht, schmeckt der Drink viel besser.

Foto: Index Ice Bar Schüttorf

Dann ab in eine Schneehalle. Davon gibt es nämlich so einige in Deutschland: In Bispingen, Bottrop, Neuss, Oberhof, Senftenburg und Wittenburg ist Rodel- und Skivergnügen zum Glück keine Frage des Wetters. Hier kannst du stundenlang hoch- und wieder runterschlittern. Das macht auf Dauer den Kopf so wuselig, dass du irgendwann eh vergisst, dass die Temperaturen draußen zweistellig sind. Und überhaupt: Who cares?

Foto: Snow Dome Bispingen