VG-Wort Pixel

Wandern in Deutschland 6 coole Touren für Seele und Beine

Wandern in Deutschland: 6 coole Touren für Seele und Beine
© Jacob Lund / Adobe Stock
Runter vom Sofa und los! Wandern macht Laune, ist gesund, günstig – und umweltfreundlich sowieso.

Die Scherereien am Flughafen haben wir satt, Klimawandel und Inflation nagen an der Reiselust, und etwas Bewegung könnte uns jetzt auch nicht WIRKLICH schaden. Also los, Wanderstiefel (oder Sneaker) geschnürt, in die Bahn, aufs Fahrrad oder ins Auto und los zum Wandern!

Hier kommen sechs Routenideen für Deutschland, die Spaß machen und noch nicht so bekannt sind, dass man fürchten müsste, unterwegs der Nachbarin oder dem Kollegen zu begegnen. Wetten, am Abend seid ihr nicht nur tiefenentspannt, sondern stolz wie Bolle?

1) Eifel mit Dom-Blick

Wandern in Deutschland: Eifel
© mindscapephotos / Adobe Stock

Es gemächlich angehen lassen und trotzdem einen Panoramablick genießen? Das geht auf der Hohen Acht (747 m), dem höchsten Berg der Eifel. Von oben hat man einen freien Blick ins weite Umland, die Ruine der Nürburg sieht man genauso wie den Nürburgring, und bei klarem Wetter erkennt man sogar den Kölner Dom am Horizont. Man kann die 14 Kilometer lange Rundwanderung ab Kaltenborn machen oder von Adenau den Bus hoch nehmen und gemütlich runterlaufen (www.hocheifel-nuerburgring.de/wandern).

2) Speed-Hiking im Sauerland

Wandern in Deutschland: Speed-Hiking
© Top Trails of Germany

Jetzt aber schnell! Wenn dir normales Wandern zu öde ist, kannst du dich beim Speed-Hiking auspowern: Mit schnellen Schritten legt man mit Stöcken längere Distanzen und viele Höhenmeter zurück – es ist also irgendwas zwischen Bergwandern und Trailrunning. Beim Speed-Hiking steht aber nicht die Zeit, sondern das landschaftliche Erlebnis und das Erreichen der eigenen Grenzen im Vordergrund. Für Anfänger:innen bietet sich ein Angebot auf dem Rothaarsteig im Sauerland an: Neben zwei Übernachtungen in Hallenberg gibt es eine Einführung mit einem Speed-Hiking-Instructor und Leihstöcke dazu. Die Strecke führt rund 14 Kilometer nach Winterberg mit Blick zum Kahlen Asten. Mit 418 Metern hält sich die Steigung in Grenzen (www.top-trails-of-germany.de/magazin/speedhiking).

3)  Oberallgäu: Sonne tanken im Hochtal

Wandern in Deutschland: Unterjoch
© Uwe / Adobe Stock

Bergabenteuer könnt ihr rund um Unterjoch erleben, das auf 1.013 Metern Höhe in den Allgäuer Alpen auf einem sonnigen Plateau liegt. Zum Beispiel bei der Rundtour zum Wertacher Hörnle (1695 m) und zum Spieser (1651 m). Belohnt wird die Anstrengung nicht nur mit super Ausblicken, sondern auch mit der Aussicht auf Hefezopf und Flädlesuppe auf der Buchel- oder der Hirschalpe. Den Muskelkater besänftigen könnt ihr später im Hochmoorbad in Oberjoch (www.wertach.de).

4)  Schwarzwald: Mit dem Wolf gehen

Wandern in Deutschland: Wolftal
© Simon / Adobe Stock

Auf den Schwarzwaldhöhen unterhalb des Kniebis leben zwar keine Wölfe, aber dort entspringt die Wolf. Das Flüsschen, das dem Wolftal seinen Namen gibt, schlängelt sich über 30 Kilometer durch eine tolle Landschaft und die beiden beschaulichen Orte Bad Rippoldsau-Schapbach und Oberwolfach, wo man zünftig einkehren kann. Wer nicht groß nachdenken will, kann das Arrangement „Wander-Lust“ mit vier Übernachtungen buchen und bekommt Tourenvorschläge samt Wanderkarte und Vesper-Rucksack dazu – und abends ein "badisches Viertele", so heißt hier der Spätburgunder (https://wolftal.de).

5) Fränkische Schweiz: Ein Schnäpschen in Ehren ...

Wandern in Deutschland: Franken
© reimax16 / Adobe Stock

Die Fränkische Schweiz ist bekannt für viererlei: Burgen, Höhlen, lecker Essen und Schnapsbrennereien. Fast überall kann man Brombeer-, Schlehen- und Kirschbrände probieren. Wer sich in der großen Teufelshöhle bei Pottenstein das Höhlenbärskelett angeschaut und die Burg Pottenstein erkundet hat, kann auch schon bald zum Brezelknödel essen übergehen. Die gibt es zum Beispiel im Hotel-Gasthof "Resengörg" in Ebermannstadt, wo man auch übernachten kann, wenn die Knödel so schwer im Magen liegen, dass auch der Schnaps nichts mehr ausrichten kann. Eine gute Wanderbasis für die Region ist das hübsche Städtchen Pottenstein, von wo aus man Touren in alle Richtungen unternehmen kann (www.pottenstein.de).

6) Berchtesgadener Alpen: Ach, du dickes Eis

Wandern in Deutschland: 6 coole Touren für Seele und Beine
© mindscapephotos / Adobe Stock

In Deutschland gibt es eine einzige Eishöhle, in die man reinkann: Die knapp vier Kilometer lange Schellenberger Eishöhle auf 1570 Metern Höhe. Der Weg dorthin ist nicht ganz einfach, lohnt sich aber absolut. Nach einem dreistündigen Fußmarsch wird die dicke Jacke angezogen, bevor es drinnen mit Führer:innen im bis zu 3000 Jahre alten Eis weitergeht. Danach am besten erst mal die Knochen auf der Sonnenterrasse der Toni-Lenz-Hütte ganz in der Nähe bei einer köstlichen Brotsuppe auftauen (www.eishoehle.net).

Barbara

Mehr zum Thema

Mehr Barbara ...