18 Nervsätze, die wir auf jedem Elternabend zu hören bekommen

Wer Kinder hat, die zur Schule oder in die KiTa gehen, kennt sie sicher nur zu gut: Elternabende. Und wer schon länger dabei ist, kennt auch schon all die sich in Dauerschleife wiederholenden Fragen, Aussagen und Sätze, die Eltern von sich geben. Einige haben wir hier einmal gesammelt? Na, schon mal gehört. 


von Lena Selinger

1. Warum ist der Schulranzen so schwer?

2. Ist der Stoff Abitur relevant? (...Klasse 5!)

3. Welches pädagogische Konzept steht hinter der Neugestaltung des Pausenhofs?

4. Wollen wir einen Elternchat über WhatsApp gründen?

5. Emma isst aber nun mal nur Nutella...

6. Ich kann mein Kind noch gar nicht für die Ferienbetreuung anmelden. Sie haben mir ja bislang nicht mitgeteilt, wann die Ferien sind!

7. Gibt es auch ein veganes Bio-Menü? Unser Johann ist doch so intolerant gegenüber Laktose, Gluten, Histamin und Honig-Nussallergiker.

8. Wer möchte denn Elternsprecher sein? (Schweigen)

9. Dürfen wir unserer Tochter zum Spielen in der Pause Pferdezügel mitgeben?

10. Warum sind keine Handys auf der Klassenfahrt erlaubt. Mein Kind hat doch immer Heimweh. 

11. Und dann bräuchten wir noch ein paar fleißige Muttis und starke Väter, die...

12. Hat jemand das Freundebuch von...?

13. Also bei meinem Kind ist das ja ein bisschen anders... (15 Minuten Monolog)

14. Wieso gibt es kein Schweinefleisch?

15. Warum brauchen die Kinder ab der 4. Klasse keine Wechselklamotten mehr?

16. Warum darf meine Tochter nur zwei AGs machen?

17. Könnten wir die Mathearbeit nochmal verschieben? Mein Sohn hat am Tag vorher Karate. 

18. Ich weiß, wir sind ein bisschen spät, aber können wir trotzdem noch mitmachen?

Wer hier schreibt:

Lena Selinger
Themen in diesem Artikel