7 lustige Lebensziele, die du erreichen kannst

Bucket Lists sind toll, keine Frage, aber leider sind sie meist auch etwas langweilig. Pepp deine persönliche Liste doch mal um diese Lebensziele aus. Die sind erreichbar. Wirklich wahr. Wir wissen, wie. 

von Marie Stadler

1. Speckkönigin in Südtirol werden

Ja, es ist wahr: Beim Südtiroler Speckfest, das jedes Jahr Anfang Oktober im Bergdorf St. Magdalena in Villnöss stattfindet, findet eine Krönung der Speckkönigin statt. Gut, zugegebenermaßen sieht die aktuelle Speckkönigin gar nicht mal so  (um genau zu sein kein bisschen) speckig aus, aber es wird Zeit, dass wir neue Maßstäbe setzen. Und falls es nicht zur Krönung reicht, hatten wir danach wenigstens ein paar schöne Tage in den Bergen und haben uns durchs Schlemmerparadies gefuttert. Denn das ist Südtirol definitiv.

2. Eine Kreuzfahrt mit David Hasselhoff machen

David Hasselhoff hat es einmal getan, also stehen die Chancen gut, dass er es wieder tut: Mit seinen Fans auf Kreuzfahrt gehen. Einfach mal die Costa Favolosa im Auge bahlten. Der Tag wird kommen. Bestimmt. und dann sind wir dabei!

3. Eine Medaille im Wasserballett gewinnen

Ja, das wird schon schwieriger, denn es gibt sehr sehr gute Wasserballerinas. Deshalb muss man auch ein paar Jährchen warten. Im Seniorenalter wird das mit den Medaillen dann bestimmt wieder einfacher. Auf Kommunalebene. Na gut, eine Teilnahmeurkunde lassen wir auch gelten. 

4. Als Letzte die Ziellinie beim Marathon überqueren

Das ist einfacher. Einfach losspazieren und dann vom Kehrwagen mitnehmen lassen. 

5. Einmal die Schönste in der Sauna sein

Muss man  – je nach Ausgangslage – eventuell ein paar Anläufe wagen. Zur Not einfach mal einen Moment abwarten, in dem sonst keiner in der Sauna ist, das macht die Konkurrenz besonders klein. Und dann den ganzen Tag hocherhobenen Hauptes wissen: Ich war verdammt nochmal die Schönste. Nackt! Tjaja. 

6. Die Älteste in einem Raum voller Menschen sein

Das geht auch schon mit 40. Zum Beispiel, indem man sich in eine total fancige Vorlesung an der örtlichen Uni raussucht und noch vor dem Prof da ist. 

7. Mit 70 als sportliches Wunder gelten

Wenn wir jetzt anfangen mit dem Üben, können wir bis wir 70 sind ein Spagat. Wir haben das erfragt. Es ist möglich, und zwar selbst für absolute Sportlegastheniker. Und wenn du mit 70 ein Spagat kannst, fragt dich keiner mehr, ob du sportlich bist. Selbst wenn du nach fünf Metern Joggen umfällst. Völlig egal. Du bleibst ein Wunder!

Wer hier schreibt: