Diese Mitbringsel sprechen ironisch und sarkastisch – genau wie du

von Eliza Knöffel

Keine Lust mehr auf diese superfreundlichen "Alles Gute"-Karten und pseudowitzigen Spruch-Tassen? Die "Grummelzwerge" sorgen dafür, dass Eure Mitbringsel garantiert Beachtung finden.

Ich würde gerne anderes behaupten, aber ehrlich gesagt bin ich eine ziemliche Mistfratze. Ich fluche viel, reiße gerne Witze auf Kosten anderer und liebe schwarzen Humor. Aber welche Chance hat ein Menschen, dessen Oma schon nach dem Motto "Lieber einen Freund verloren, als eine Pointe verpasst" lebt? Das ist dann eindeutig ne genetische Geschichte. Kann ich also gar nix für. Für Menschen wie mich, die mit floralen Mustern, scheinheiliger Freundlichkeit und bierernster Seriösität nichts anfangen können, gibt es zum Glück auch etwas bissigeres im Sortiment der Karten, Tassen und Schlüsselanhänger als die unsägliche Diddlmaus. Wir präsentieren: Die Grummelzwerge.

Grün, komisch und schlecht gelaunt

Sie sehen ein bisschen aus wie eine verschimmelte Kartoffel, haben immer schlechte Laune und einen bösen Spruch auf den Lippen. Dort, wo auf anderen Tassen klein "Made in China" steht, steht bei Grummelzwertassen "Ich war mal ein Pinkelbecken". Da geht einem doch das Herz auf. Die Grummelzwerge stammen aus der Feder von Thomas Wehlte und Helge von der Geest. Warum die so miese Laune hatten? "Die Welt war schlecht und heuchlerisch! Das wurde uns ziemlich schnell klar. Alles hatte sich gegen uns verschworen. Freundin weg, Geld weg, der Job war unerträglich – keine Lust auf gar nichts. Aus dieser wirklich üblen Stimmung heraus wurde der Grummelzwerg geboren. Endlich gab es jemanden, der das aussprach, was wir fühlten."  Und da sag nochmal einer, schlechte Laune mache unproduktiv...