Fünf Tricks, die dich wie eine engagierte Mutter aussehen lassen

Wir haben nicht immer Zeit, um alles selber zu backen, nähen und basteln – oder sogar Elternsprecher zu werden. Wir wissen aber, wie wir trotzdem ein Topimage kriegen.

von Viola Kaiser

Es ist natürlich völlig egal, was andere denken. Trotzdem wollen wir  nicht wie die Rabenmutter des Jahres rüberkommen, sondern lieber der Star im Kindergarten sein. Du warst die, die früher schon immer höchstens mal das Baguette mit zum Partybuffet gebracht hat, während andere aufwändige Nudelsalatkreationen anschleppten? Macht nichts. Mit den folgenden Tricks ist es möglich zu glänzen ohne sich groß anzustrengen: 

1. Ist das selbst gemacht? Natürlich. Kleine Frikadellen oder Schnitzel kann man schön fertig im Supermarkt für die nächste Kita/Schulsause besorgen.Wenn man die aus und in eine hübsche Schale packt, merkt kein Mensch, das die nicht aus der eigenen Küche stammen. Dasselbe gilt für Laugenbrötchen zum Aufbacken. Oder kleinen Minipizzen, auf die man noch ein paar frische Tomaten, extra Käse und ein Basilikumblatt gelegt hat. Bei Sekt fragt übrigens keiner, ob der selbstgemacht ist. Nehmen trotzdem die meisten gern. 

2. Backmischung, Backmischung, Backmischung! Klar gibt es diese Mütter, die aus Kuchen und Fondant Feuerwehrautos und Lokomotiven zaubern. Muss aber echt nicht sein. Dr. Oetker  lässt grüßen. Marmor- oder Zitronenkuchen finden eh alle genauso gut (gibt es übrigens auch beim Bäcker) wie überkandidelte vierstöckige Torten. Hauptsache ist nämlich, es kommen Unmengen an Smarties drauf oder drumherum, dann meckert hundertprozentig keiner. 

3. Zeig dein lächelndes Gesicht. Was haben du und Michelle Obama gemeinsam? Ihr zeigt euer strahlendes Gesicht im entscheidenden Moment. Zum Beispiel bei den 20 Minuten Spielbetreuung am Sommerfest der Kita. "Das ist doch die, die letztes Jahr beim Dosenwerfen stand", denken dann alle – und nicht "Das ist doch die, die insgesamt immer höchstens eine halbe Stunde anwesend ist".

4. Spende gefällig? Gibt es irgendwo etwas zu geben? Dann bist du dabei. Das müssen ja jetzt keine großen Dinge sein. Die Ikea-Teelichter für die Beleuchtung im Hygge-Style beim Elternabend fehlen noch? Du hast eh noch einen Sack zuhause im Schrank. Schließlich bist du die, die immer gerne einen Beitrag leistet, ist doch klar. 

5. Alles zum Prinzip erheben! Die Geschenketütchen bei der Geburtstagsfeier vergessen? Das ist natürlich kein Versehen, aus pädagogischen und ökotrophologischen Gründen findest du diese Geschenke für die Gäste überflüssig und auch zu ungesund.  Deine Kinder haben keine Regenhose in der Kita (natürlich auch vergessen!)? Das ist gut für ihr Immunsystem, wenn sie auch mal nass werden. Du hast die Sonnencreme zuhause liegenlassen? Ein bisschen Vitamin D wird wohl nicht schaden, Studien sagen sogar, dass 20 Minuten ohne Schutz in den leichten Sonne und so weiter und so fort. Im Zweifelsfall, wenn einem ein anderer dumm kommt, einfach selbstbewusst so tun, als hättest du einen Plan. Da widerspricht keiner mehr, versprochen. 


Wer hier schreibt:

Viola Kaiser

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Fünf Tricks, die dich wie eine engagierte Mutter aussehen lassen
5 Tricks, die dich wie eine engagierte Mutter aussehen lassen

Wir haben nicht immer Zeit, um alles selber zu backen, nähen und basteln – oder sogar Elternsprecher zu werden. Wir wissen aber, wie wir trotzdem ein Topimage kriegen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden