VG-Wort Pixel

Oh je, sind wir echt alle wie unsere Schwiegermütter?

Oh je, werden wir wirklich alle wie unsere Schwiegermütter
© Getty Images
Laut Wissenschaft suchen sich Männer eine Frau, die ihrer Mutter ähnelt. Nicht nur unsere Autorin dürfte diese Studien extrem zweifelhaft finden... 
von Manja Steinbrück

Sie steht vor mir. Unangemeldet, mit diesem unerbittlich kritischen Blick, der erst weicher wird, als die Enkel um sie herum springen. Und zack, da ist sie, die erste Spitze des Tages: "Mama hat heute wohl viel gearbeitet?" fragt sie meine Kinder und lässt wie nebenbei noch einen Blick über die etwas eingestaubte Kommode gleiten, auf der viel liegt, das da nicht liegen sollte. Meine Schwiegermutter ist ordentlich. Sehr ordentlich. Außerdem hält sie wenig von Frauen, die ihre Karriere einem astrein geführten Haushalt vorziehen. Und ich biete leider nicht den adrett in Schuss gehaltenen Lebensraum, der ihrem Sprössling und dessen Sprösslingen gebührt. Leider biete ich nicht mal eine vorzeigbare Karriere, die das wenigstens im Ansatz rechtfertigen würde. Und so befinden wir uns jetzt schon in einer ermüdenden Endlosschleife an Spitzen in meine Richtung, die seltsamerweise nur ich bemerke. 

Die Studien befinden Erschreckendes 

Letztens fiel ein Satz in einer Diskussion zwischen meinem Mann und mir, der mir noch immer einen echten Schrecken einjagt. Ich beschwerte mich über seine übellaunig vorwurfsvolle Mutter, die mir ständig meine Fehler vorhält und das auf so perfide subtile Art, dass ich schreien könnte. "Sie ist rechthaberisch, selbstherrlich und schimpft andauernd über andere Leute!", schloss ich meinen Vortrag und stand wie ein miesepetriges Ausrufezeichen vor ihrem Sohn. Der sah mich erst lange erstaunt an, bevor er losprustete. "Und was machst du da gerade? Du bist miesepetrig, hältst mir meine eigene Mutter vor und meckerst über sie, also andere Leute! Du bist genau wie sie!" Die fünf letzten Worte klangen für mich wie der Titel des schlimmsten Horrorfilms dieses Universums. Vor allem, weil sie ein bisschen wahr sein könnten im Kern, was wirklich furchtbar ist!

Die Studien geben ihm Recht

Zu allem Überfluss ist die Wissenschaft auch noch komplett auf der Seite meines Mannes. Laut mehrerer internationalen Studien suchen sich Männer oft Frauen, die ihrer Mutter gleichen. Sogar äußerlich, aber nicht nur. Warum das so ist? "Wir übernehmen unbewusst eine gewisse Dynamik, die wir als Kinder bei unseren Eltern und Großeltern erlebt haben und suchen uns einen Partner, mit dem eine solche Dynamik funktioniert. Wir fühlen uns geborgen in diesen als Kind erlernten Beziehungsmustern", erklärt Beziehungsexperte Eric Hegmann. Will heißen: Mit einer Frau, die der Mutter einigermaßen gleicht, fühlen sich Männer einfach irgendwie direkt "zuhause". Das führt so weit, dass Männer sogar Frauen attraktiver finden, die der eigenen Mutter ähnlich sehen. Komische Vorstellung, aber wahr.

Bin ich echt wie meine Schwiegermutter?

In meinem konkreten Fall haben Studien und mein Mann zugegebenermaßen einfach recht. Und vielleicht ist genau das das Problem zwischen mir und meiner Schwiegermutter. Vielleicht verkörpert der jeweils andere genau die Teile in uns, die wir am wenigsten mögen. Ich finde es nämlich kein bisschen schön, dass ich über meine Schwiegermutter, also andere Leute, motze, so wie sie es tut. Es ist nur wesentlich einfacher, sie doof zu finden als mich. Und vielleicht ärgert sie sich insgeheim, dass sie in ihrem Leben zu viel geputzt hat, weil sie eigentlich so wenig Lust darauf hat wie ich. Aber ein tröstender Gedanke bleibt mir noch: Auch Primaten haben bis zu 99 Prozent gleiches Genmaterial wie Menschen. Heißt noch lange nicht, dass ich mich besonders Gorilla-mäßig fühle. Schon ein Prozent Unterschied ist immerhin ein Unterschied, wäre damit bewiesen.  Und den einen Prozentpunkt, den es definitiv auch zwischen mir und meiner Schwiegermutter gibt, werde ich mir bewahren. Zumindest, bis ich selbst Schwiegermutter bin. Vielleicht bin ich dann ganz genauso wie sie. Einfach, weil es sicher auch ein bisschen Spaß macht, über staubige Kommoden zu meckern und ein bisschen zu nerven. Ich freu mich jetzt schon drauf!


Mehr zum Thema