VG-Wort Pixel

Retro-Make-up Vergesst die 90er – In Sachen Beauty setzen wir jetzt auf die 60s!

Schauspielerin Lucy Boynton betritt die Vanity Fair Oscar Party 2020.
© Frazer Harrison
Kein Jahrzehnt wird momentan so hochgelebt wie die 90er. Plateauschuhe, Slip Dresses, Grunge Look oder doch lieber lässiger Hip-Hop-Style – The 90's are back! Zumindest noch ...Wahre Beautykenner reisen weiter zurück in die Zeit und stylen sich ganz im Stil der 60er. 

Ein bisschen mehr Glam, ein bisschen mehr Drama, ein bisschen mehr von allem: Oh ja – wir lieben die 60er! Egal ob Flowerpower, Beautyqueen der Swinging Sixties oder glamouröser Hollywoodstar – kein Jahrzehnt ist soooo vielseitig. Das wissen auch die Stars und lassen die 60er momentan hochleben wie nie zuvor. Wir erklären dir die wichtigsten Vintage-Looks, die JETZT ihr Comeback feiern.  

Big Hair 

Mehr ist hier definitiv mehr: Stars wie Schauspielerin Zendaya lieben den Big-Hair-Frisurentrend! Und auch wir sind dem Look verfallen, denn was in den 60ern bei Beautyikone Brigitte Bardot schon grandios aussah, funktioniert auch heute noch wunderbar. Durch einzelne Haarsträhnen, die sich wie durch Zufall aus der Frisur lösen, wirkt der Look mädchenhaft leicht und nicht zu gestylt. 

Baby-Doll-Lashes

Model Twiggy war DAS Gesicht der 1960er! Und auch heute noch eifern zahlreiche Frauen der britischen Ikone nach. So zeigt sich Schauspielerin Lucy Boynton regelmäßig mit coolen Sixties-Make-up auf dem Roten Teppich. Ihr liebster Look: Große Augen mit langen Puppenwimpern. Zugegeben: Der Style, bei dem sowohl am oberen, als auch am unteren Wimpernkranz künstlich nachgeholfen wird, ist nichts für den Alltag, dafür aber für den ganz großen Auftritt am Abend.

Watercolor Eyeshadow

Dieser Look schreit Sommer! Um Watercolor Eyes zu schminken, muss tief in die Lidschattenpalette gegriffen werden. Ob pink, blau, orange oder türkis: Farblich ist alles erlaubt – solange es bunt bleibt! Tipp: Sei mutig und trage den Lidschatten – wie 60s-Model Marisa Berenson – großzügig bis zu den Brauen auf. Wichtig ist, dass die einzelnen Farben gut ineinander verblendet werden. Mutige zupfen sich dazu die Augenbrauen extra dünn – ein Trend, der gerade wieder ein (fragliches) Comeback feiert.

Bold Eyeliner 

Dieser Make-up-Trend bedarf nicht vieler Worte: Wir alle liiiieeeben einen perfekt sitzenden Lidstrich. Dieser Trend war nie wirklich weg, doch dieses Jahr tragen wir den Eyeliner etwas breiter auf, verzichten auf einen großen Wing und beginnen dafür im Augeninnenwinkel. Dass die Augen so puppenhaft groß wirken, machte sich schon Sängerin Marianne Faithfull zu Nutzen. 

Floating Eyeliner

Drama Baby! Lily-Rose Depp liebt ihren Floating – also "schwebenden" – Eyliner. Hierbei wird der Lidstrich in der Lidfalte aufgetragen – das öffnet optisch das Auge und lässt es dadurch größer erscheinen. Zusätzlicher Lidschatten wird nicht mehr benötigt, das Augen-Make-Up ist so schon Eyecatcher genug und innerhalb weniger Minuten fertig. Wer den Look auch im Alltag tragen möchte, zeichnet den Lidstreich ultrafein oder setzt auf braunen Lidschatten, statt auf einen Liquid Eyeliner.

Haar-Accessoires

Dieser Trend ist zuckersüß und soooo simpel. Ein Handgriff – und fertig ist der Look! Elle Fanning lies sich bei ihrem Red-Carpet-Styling sicher von der französischen Schauspielerin Catherine Deneuve inspirieren und trieb den Girly-Look mit pinken Jumpsuit und Accessoires auf die Spitze. Catherine verlieh ihrer Haarschleife durch dezentes Make-up und einem schlichten Shirt hingegen einen erwachsenen Charme.

Nun seid ihr gefragt: Sagt ihr Ja zum Comeback der 60er oder findet ihr die Looks dann doch too much? Wir werden uns auf jeden Fall inspirieren und den Glam der Swinging 60s wieder aufleben lassen.

ISA

Mehr zum Thema