VG-Wort Pixel

"In echt würde das komisch aussehen" Beauty-Expertin Luisa Crashion verrät die Insider-Tricks der VIPs

Luisa kennt das Business und gewährt uns einen Blick hinter die Fassade der scheinbar makellosen Perfektion auf Instagram.
Luisa kennt das Business und gewährt uns einen Blick hinter die Fassade der scheinbar makellosen Perfektion auf Instagram.
© PR
Egal ob Celebrities, Models oder Influencer: Sie alle schwören auf die gleichen Schönheitstricks. Welche das genau sind weiß Luisa Crashion. Die 25-jährige ist seit Jahren in der Beauty-Branche und kennt die Methoden der Schönheiten von Instagram und Co. Im Interview mit BRIGITTE lüftet sie die geheimen Beauty-Hacks.
Von Melanie Wenzke

Perfekte Wangenknochen, eine geliftete Augenpartie und wunderbar volle Lippen – das ist, was wir jeden Tag auf den sozialen Medien sehen. Ganz unterbewusst vergleichen wir uns mit den Stars auf dem Red Carpet und den Models in Kampagnen und Instagram. Natürlich wissen wir, dass Bilder retuschiert werden – aber welche unglaublichen Tricks noch alltäglich sind, hat uns wirklich schockiert. Durch Luisas Insider-Wissen kennen jetzt auch wir die verblüffenden Schönheitsgeheimnisse und die wollen wir euch nicht mehr länger vorenthalten!

Lifting to go

Bella Hadid und die Kardashians haben es vorgemacht – jetzt ist der Fox-Eyes-Trend auf einmal überall zu sehen. Eine optisch geliftete Braue öffnet das Auge, was den Blick wacher und jugendlicher wirken lässt. Überraschung: Häufig steckt der Beauty-Doc dahinter. Aber eben nicht immer, wie uns Luisa im Interview erzählt: "Mit Face-Lift-Tapes kann man sein ganzes Gesicht ohne Eingriff verändern. Besonders bei Fotoshoots kommen die Klebepatches gerne zum Einsatz. Sie werden an beiden Schläfen angebracht. Durch die dünnen Fäden, die dann am Hinterkopf befestigt werden, wird die Augenpartie geliftet." Die durchsichtigen Klebestreifen sieht man kaum – sie werden mit den Haaren versteckt oder bei der Nachbearbeitung der Fotos entfernt. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Das längere Tragen der Lifting-Stripes ist aber nicht ganz ungefährlich: "Es wird empfohlen, sie nicht länger als zwei bis drei Stunden zu tragen. Sonst wird die Haut schlaff und man kommt gar nicht mehr ohne sie aus." Es gibt auch noch andere Methoden, mit denen ein ähnlicher Effekt erzielt werden kann: "Mit einem sehr strengen Pferdeschwanz wird die Partie ebenfalls geliftet. Man kann auch nur zwei Haarsträhnen an den Schläfen nehmen und sie am Hinterkopf streng zusammenbinden. Aber auch Augenbrauen machen schon einen großen Unterschied. Wenn man den hinteren Teil abrasiert und weiter nach oben zeichnet, wirkt die Augenpartie ebenfalls offener, ganz wie beim Lifting."

Make-up für Fotos

Das haben wir uns doch alle schon mal gefragt: Wie sieht das Make-up der Beauty-Gurus eigentlich in echt aus? Die Antwort ist: Wahrscheinlich nicht so gut, wie die Fotos vermuten lassen. "Besonders das Contouring sieht oftmals nur aus einer Perspektive gut aus. Die Wangenknochen werden extrem modelliert, kein Mensch würde so draußen rumlaufen. Make-up für Fotos ist nicht für das alltägliche Leben gedacht. Nur mit passendem Licht und bestimmten Winkeln sieht es so gut aus, wie man es auf Instagram sieht." Genau deshalb sollte man sich nicht damit vergleichen. Die Fotos sind eine Momentaufnahme, die die Person perfekt in Szene setzt. Aber genau darin sieht Luisa die Gefahr: "Wir messen uns mit etwas, das nicht real ist."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Das gleiche gilt übrigens für Trends, wie das extreme Lippen übermalen. "In echt würde das einfach komisch aussehen." 

Facetune

Heutzutage muss man kein Bildbearbeitungsprofi mehr sein, um sich online eine glatte Haut zu zaubern. Aber Instagram-Filter sind nur der Anfang, wie uns Luisa erzählt: "Du kannst ganz einfach dein komplettes Gesicht verändern: Augenringe entfernen, die Nase schmaler und die Augen größer zu machen ist für viele ganz normal." Sie erzählt uns, dass sie bei einem Influencer-Treffen manche Creator zuerst gar nicht wiedererkannt habe. Einige gehen ganz offen mit der Bild- und Videobearbeitung um und geben sogar Tutorials dazu. Aber es gibt auch viele, die ganz neue Online-Persönlichkeit erschaffen. "Ich denke, dass es anstrengend sein muss, dieses Spiel immer zu spielen." 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Immer mehr Prominente gehen offen mit ihren Methoden um. Viele posten Vorher-Nachher-Bilder oder zeigen, wie viel gutes Posing ausmacht. Denn nicht nur beim Gesicht werden Tricks für das optimale Foto angewandt. Personen wie Luisa Crashion, Natalie Stommel oder Hannah (namastehannah auf Instagram) sorgen für ein bisschen mehr Realität auf Instagram und zeigen uns, dass wir uns mit niemandem vergleichen sollten. Wenn nicht mal die Leute selbst so aussehen, wieso sollten wir es dann? Ein bisschen Natürlichkeit in dieser auf Hochglanz polierten Online-Welt tut wirklich gut!


Mehr zum Thema