DAS sind die dümmsten Tipps der Beauty-Blogger

Täglich begegnen uns im Netz die neuesten Tipps und Tricks der Beauty-Blogger. Doch nicht alle davon sind wirklich sinnvoll. Wir klären auf.

1. Kurkuma gegen dunkle Augenringe und für weiße Zähne

Bloggerin Farah D landete 2016 des Öfteren in den Schlagzeilen. Die Beauty-Tipps, die sie ihren 4 Millionen Followern täglich gibt, sind tatsächlich mehr als fraglich. Da wäre zum Beispiel der Trick, sich die Lippen mit Wasabi einzuschmieren, damit diese voluminöser wirken. Was ja auch kein Wunder ist, immerhin beginnt die Lippe durch die Schärfe anzuschwellen. Ein weiterer sehr seltsamer Trick: Kurkuma gegen Augenringe. Das Gewürz soll man mit Buttermilch vermischen und unter die Augen reiben - das würde aufhellend wirken und dunkle Schatten verschwinden lassen. Gleiches empfiehlt sie übrigens auch für die Zahnbehandlung, damit die Beißerchen weißer wirken. Wir sagen: Finger weg! Kurkuma unter den Augen hat in etwa die gleiche Wirkung wie Zwiebeln oder Chili ...

Low Beauty statt wegschmeißen: So wird deine Haut dank einer Birne superweich

2. Buntstifte als Make-up-Tool

Auch dieser Beauty-Trick ist wenig empfehlenswert: Bloggerin Rachel Levin riet in einem ihrer Youtube-Videos dazu, Kajalstifte einfach mal durch Buntstifte zu ersetzen. Nur so könne man einen kreativen bunten Look erzeugen, der an einen Ombré-Farbverlauf erinnere. Dass das maximal gefährlich ist, gab sogar der Hersteller der Buntstifte zu. Die Stifte seien zwar als ungiftig deklariert, das heißt aber nicht, dass sie keine Haut- oder Augenirritationen bei falscher Handhabe hervorrufen können. Im schlimmsten Falle sind Bindehautentzündungen die Folge.

3. Make-up mit Sour Creme entfernen 

Sich abends abzuschminken ist wichtig, das predigen wir ja immer wieder. Aber nicht um jeden Preis! Beauty-Bloggerin Maria Yaeger ist die Queen der unnützen Make-up-Entferner-Tricks. So rät sie ihren Followern unter anderem dazu, sich das Gesicht mit Rasierschaum zu reinigen. Ähnlich seltsam die Idee, das Make-up mit Hilfe von Sour Creme (!) zu entfernen. Klar, Make-up-Entferner ist vor allem unterwegs nicht immer zur Hand, aber in der allergrößten Not ist es wohl immer noch besser, einfach klares Wasser zum Abspülen zu nehmen. Denn Rasierschaum, Sour Creme und Co. sind nun wirklich nicht auf unsere Hautbedürfnisse ausgerichtet und können im schlimmsten Falle Allergien auslösen.

Text: LL
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!