10 Beauty-Fehler, die wir unbedingt öfter machen sollten 🙏🏼

Fehler macht doch jeder. Was viele aber nicht wissen: Nicht jeder Beauty-Fehler ist tatsächlich einer! Wir verraten, welche Schönheitsregeln ihr viel öfter brechen solltet – weil es euch gut tut.

Ständig müssen wir uns im Alltag mit Dingen auseinander setzen, die wir nicht tun sollten. Um ehrlich zu sein, müssen aber nicht alle Fehler schlecht sein. Ganz im Gegenteil. Wir verraten euch, welche Beauty-Fehler ihr viel öfter machen solltet.

1. Haare nicht waschen

Wenn wir ehrlich sind, dann hat jede von uns schon mal den Zeitpunkt verpasst, an dem die Haare dringend eine Wäsche gebraucht hätten. Was soll's! Genau genommen ist es gar nicht so schlecht für unsere Haare und unsere Kopfhaut, ein paar Tage gar nichts zu tun. Statt beide durch häufiges Waschen zu strapazieren, gönnt ihr ihnen durch die Shampoo-Pause etwas Ruhe und das Fett der Kopfhaut pflegt sogar. Außerdem: Ihr könnt langfristig euren Waschrhythmus hinauszögern, wenn ihr euer Haar ausfetten lasst. Also bitte, schämt euch nicht. Ungewaschene Haare sind viel besser als ihr immer dachtet!

2. Lippen nicht peelen

Ihr hasst spröde und trockene Lippen? Wir können das verstehen. Aber auch wenn wir denken, dass ein Peeling die Lage beheben würde, ist es manchmal viel sinnvoller es einfach zu lassen. Was eure Lippen am meisten brauchen, ist Feuchtigkeit. Durch ein Peeling bekämpft ihr nur die Symptome - nicht die Ursache. Statt also 24/7 eure Lippen abzurubbeln, solltet ihr lieber auf Intensiv-Pflege setzen. Wie wär's mit einer Honig-Maske? Einfach eine dicke Schicht eures Lieblings-Honigs auf eure Lippen geben, ein Stück Plastikfolie darüber legen und 15 Minuten einwirken lassen. 

3. Augenbrauen nicht zupfen

Augenbrauen zupfen ist eines der nervigsten Dinge auf der Welt, aber es muss sein. Oder? Wenn ihr keine wild wuchernden Brauen wollt, solltet ihr eure Augenbrauen richtig zupfen. Und zwar regelmäßig. Allerdings kann es manchmal auch Wunder bewirken, wenn ihr es nicht tut. Nicht nur, dass Natural Brows ohnehin total im Trend sind, ihr könnt durch eine Zupf-Pause auch endlich eure Lücken rauswachsen lassen oder eure Brauen in eine neue Form bringen.

4. Katzenwäsche am Morgen

Nach dem Aufstehen starten viele damit in den Tag, dass sie ihr Gesicht reinigen. Oft mit Cleansern und Reinigungsprodukten. Das muss aber nicht sein. Genauer gesagt ist es unnötig. Wenn ihr euch abends ordentlich abschminkt und die Haut reinigt, dann wird am Morgen kein Schmutz auf der Haut sein. Lediglich das Öl, das sie selbst produziert hat. Es reicht vollkommen aus, das mit einem sanften Mizellenwasser oder einfach etwas Wasser zu entfernen. Das spart außerdem Zeit (und die ist ja am Morgen kostbar)! ☝️

5. Keine Eyeshadow-Base verwenden

Ihr tragt jeden Tag Lidschatten? Dann geht ohne Base bei euch sicher gar nichts. Habt ihr schon mal in Erwägung gezogen, keine Base zu verwenden? Mit eurem Concealer funktioniert's nämlich genauso gut. Gebt einfach ein bisschen Produkt auf eure Lider, verteilt es mit den Fingern, einem Pinsel oder einem Beauty-Schwamm und tragt dann wie gewohnt euren Lidschatten auf. Das gleicht nicht nur Adern und Rötungen auf dem Auge aus, sondern hält euer Augen-Make-up auch noch bombenfest. Wenn ihr es noch nie ausprobiert habt, dann wird es höchste Zeit. Damit spart ihr euch im Koffer für den Urlaub immerhin ein Produkt. 

6. Lidschatten-Applikatoren verwenden

Ihr habt sicher schon mal bemerkt, dass in vielen Lidschattenpaletten immer noch die unbeliebten, steinharten Applikatoren drin sind. Bei vielen von euch wandern sie vermutlich sofort in den Mülleimer - und das ist falsch. Klar, mit den Applikatoren kann man definitiv keinen Lidschatten verblenden, aber dafür könnt ihr damit Prima Schimmer-Lidschatten auf dem beweglichen Lid oder im inneren Augenwinkel auftragen. Die kommen durch den harten Applikator viel stärker und pigmentierter raus. Außerdem könnt ihr sie prima für Glitzerpigmente nutzen. Denkt in Zukunft lieber zweimal darüber nach, ob ihr die ungeliebten Beauty-Helfer wirklich wegschmeißen wollt. Wir würden es nicht tun...

7. Concealer nicht abpudern

Wir alle haben damit zu kämpfen, dass sich der Concealer in den Falten unter dem Auge sammelt. Was dagegen hilft? Viele schwören auf Puder, um den Concealer zu fixieren oder sogar die Baking-Methode. Dann bleibt das Produkt zwar meistens an Ort und Stelle, aber die Augenpartie sieht danach aus wie die Sahara im Hochsommer: ausgetrocknet. Das könnt ihr verhindern, indem ihr einfach auf Puder verzichtet. Tragt euren Concealer mit einem Pinsel oder einem Schwamm wie gewohnt unter dem Auge auf - aber nehmt nicht zu viel Produkt. Und ja, dann wird sich der Concealer zunächst in den Falten absetzen. Um das zu verhindern entfernt ihr mit einem flachen Concealer-Pinsel immer wieder das Produkt aus euren Augenfalten, indem ihr einfach leicht mit dem Pinsel durch die Fältchen wischt. Das macht ihr dann solange immer mal wieder bis ihr fertig mit eurem Make-up seid - etwa so vier bis fünf Mal insgesamt. Wir versprechen euch, der Concealer wird sich danach nicht mehr absetzen, weil kein überschüssiges Produkt mehr da ist. Und natürlich seht ihr frischer aus denn je. Wenn ihr nochmal genau sehen wollt, wie das funktioniert, könnt ihr dieses Video anschauen. 

8. Augenbrauen nicht nachmalen

Ihr könnt euch gar nicht mehr vorstellen, eure Augenbrauen nicht nachzuziehen? Dabei sind natürliche Brauen so schön! Vor allem im Sommer, wenn ihr weniger starkes Make-up tragt, solltet ihr mal ausprobieren, eure Augenbrauen einfach nur zu färben statt sie jeden Tag mit einem Stift oder Pomade nachzuziehen. Das wirkt viel frischer und sommerlicher. Wenn ihr gar nicht auf ein bisschen Produkt verzichten könnt, dann kämmt sie einfach nur mit einem Gel in Form - das reicht völlig. Wir versprechen euch, ihr werdet diesen Look lieben!

9. Achseln nicht rasieren

Schon mal kleine rote Pickel unter den Achseln gehabt? Wer sich jeden Tag rasiert, wird das ganz sicher kennen. Auch im Sommer solltet ihr darauf verzichten, jeden Tag zum Rasierer zu greifen. In der Regel sind die Stoppeln nämlich viel zu kurz, um schon wieder rasiert zu werden. Die Folge: wunde Achseln. Besser wären alle zwei Tage - und im Zweifel tragt ihr an Tag zwei einfach ein Shirt, das eure Achseln verdeckt. So könnt ihr kleine Stoppeln verstecken und fühlt euch trotzdem wohl. 

10. Kein Rouge tragen

Ohne Rouge ist euch das Make-up nicht frisch genug? Das denkt ihr nur. Gerade an warmen Tagen könnt ihr morgens gut und gerne auf ein Rouge verzichten - und benutzt stattdessen eifnach euren Bronzer auf den Apfelbäckchen. Denn dadurch wirkt euer Look super frisch und von der Sonne geküsst. Auch im Urlaub eine einfache Methode, um sich etwas Bräune und Frische ins Gesicht zu zaubern. Also, sagt Tschüss zu eurem pinken Blush. Wir tragen diesen Sommer viel lieber bronzige Töne auf den Wangen. Yay!

fde
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!