VG-Wort Pixel

Raue Ellenbogen So werden deine Ellenbogen in 10 Minuten streichelzart

Raue Ellenbogen: Frau umfasst ihren Ellenbogen
© N_studio / Adobe Stock
Um raue Ellenbogen kommen wir im Winter leider kaum herum. Wir verraten euch, mit welchen Hausmitteln eure Ellenbogen so weich wie nie werden! 

Inhaltsverzeichnis

Die raue Haut an unseren Ellenbogen verlangt besonders große Aufmerksamkeit. Doch oft bleibt trotz feuchtigkeitsspendender Bodylotion und reichhaltigen Ölen der gewünschte Effekt aus. Aber warum sind unsere Ellenbogen überhaupt so empfindlich?

Warum trocknet die Haut am Ellenbogen so oft aus?

Es gibt verschiedene Ursachen für trockene und raue Ellenbogen. Dazu zählen:

  • Wenn wir uns viel aufstützen, beispielsweise beim Schreiben oder Essen, wird die Haut stark beansprucht. 
  • Auch häufiges Waschen kann ein Problem sein, denn das Wasser trocknet die Haut aus. Duschgele können zusätzlich das natürliche Fett aus der Haut ziehen.
  • Hinzu kommt, dass sich an den Ellenbogen generell kaum Fett ansammelt. 
  • Auch bei Kälte neigen wir zu trockener Haut, denn es wird weniger Talg in den Talgdrüsen produziert. Deshalb sind trockene Stellen und generell raue Ellenbogen vor allem im Winter ein Problem.

Zitrone ist das beste Hausmittel gegen raue Ellenbogen

Ein tolles Hausmittel gegen raue Hautstellen am Ellenbogen ist Zitrone. Halbiert die Zitrone dafür und presst beide Hälften aus. Stützt euch nun für ca. 10 Minuten mit euren Ellenbogen in jeweils eine der Zitronen-Hälften. Warum das funktioniert? Die in der Zitrone enthaltene Fruchtsäure weicht die obere, raue Hornhaut auf. Wascht eure Haut nach Ablauf der Zeit sorgfältig ab! Danach müsst ihr eure Ellbogen nur noch abtrocknen und mit einer Creme mit viel Feuchtigkeit verwöhnen.

Weitere Hausmittel gegen raue Ellenbogen

Auch diese drei Hausmittel machen butterzarte Ellenbogen:

  1.  2 EL Wiesenblütenhonig im Wasserbad bei maximal 40 Grad erwärmen und mit 1 EL frisch gepressten Zitronensaft verrühren. Auf die raue Stelle streichen und ca. 30 Minuten einwirken lassen. Danach abspülen.
  2. Peeling mit 2 EL Meersalz und 1 EL Olivenöl selber mischen und mit kreisenden sanften Bewegungen die Ellenbogen damit abreiben.
  3. Ein Stück Fruchtfleisch der Ananas sanft über die Ellenbogen reiben und nach ca. fünf Minuten abspülen.

Ganz wichtig: Nach jeder Behandlung sollten wir die Ellenbogen eingecremen. Die Fruchtsäure greift sonst die Haut an und macht sie noch trockener als vorher. 

Wann sollten raue Ellenbogen ärztlich abgeklärt werden?

Einen guten Anhaltspunkt über den Zustand der Haut an den Ellenbogen gibt ihre Farbe. Ist die Haut nur etwas trocken, ist sie meist etwas weißlich verfärbt und fühlt sich spröde und rau an. Später wird die Verfärbung dunkler, die Haut juckt oder spannt. Jetzt braucht sie bereits sehr aufmerksame Pflege – am besten lässt du dich in der Apotheke dazu beraten, welche Produkte für deine Haut am geeignetsten sind. Treten schließlich sichtbare Entzündungen auf, die sich beispielsweise durch geschwollene und gerötete Haut bemerkbar machen, sollte ein Arzt oder eine Ärztin aufgesucht werden.

Quellen

  • Moll I.: Duale Reihe - Dermatologie, Georg Thieme Verlag, 8. Auflage, 2016
  • Achenbach, R.K.: "Der große TRIAS-Ratgeber – Haut, Haare, Nägel", Georg Thieme Verlag, 4. Auflage, 2021
Brigitte

Mehr zum Thema