So rettest du Beauty-Pannen in letzter Minute

Selbstbräuner streifig aufgetragen? Gelbstich in den Haaren? Verfärbte Fingernägel? Wir verraten euch, wie ihr häufige Beauty-Unfälle schnellstmöglich behebt.

1. Och nö, der Selbstbräuner ist streifig auf der Haut

Ist zwar unangenehm, kann aber passieren: Der Selbstbräuner hat fiese Streifen auf der Haut hinterlassen - was tun? Zunächst einmal solltet ihr die Stelle mit einem grobkörnigen Peeling peelen. Auch ein alkoholhaltiges Gesichtswasser mit einem Wattepad auf die Stelle aufzutragen kann die Flecken mildern. Zitronensaft hellt zusätzlich auf. Es gibt neuerdings einen sogenannten "Bronze Buffer". Das Schwämmchen soll nur mit Wasser - ganz ohne Chemikalien - sanft die Farbe von der Haut entfernen. Wir haben ihn hier für euch getestet.

Living Coral

2. Ups - Augenbrauen sind verzupft

Manchmal geht es schneller als man denkt. Da zupft man ein paar Härchen und plötzlich klafft ein kleines Loch in der Augenbraue. Doch keine Panik, denn bei Löchern hilft ein Augenbrauenstift. Der kann ganz gezielt eingesetzt werden und die Lücken aufüllen. Anschließend mit einem Brauenpinsel Puderlidschatten auftragen. Zum Schluss das Make-up mit einem pflegenden Gel fixieren.

3. Hilfe, ich habe einen Gelbstich in den Haaren

Wer nach dem Haarefärben einen gemeinen Gelbstich beklagt, kann zu einem speziellen Produkt greifen, das aschigere Pigmente über die Haarstruktur legt. So funktionieren auch Silbershampoos (eigentlich für graue Haare gedacht), die die Farbe sanft abmildern. Dabei legen sich winzige, violette Pigmente auf das Haar und gleichen optisch das Gelb aus. Zwei- bis dreimal in der Woche verwenden. Auch drei Aspirin-Tabletten in 300 ml Wasser aufgelöst, über die Haare gegossen und eine Stunde eingewirkt, sollen den Grünstich abschwächen. Hier findet ihr noch mehr Tipps zum perfekten Blond.

4. Mist, meine Wimpern sind zusammengeklebt und es haben sich unschöne Fliegenbeine gebildet

Zwar sind Fliegenbeine im Moment Trend und es gibt sogar Mascaras, die extra viel Farbe abgeben - wer aber keine möchte, sollte wie folgt vorgehen: Überschüssige Farbe am besten mit einem Kosmetiktuch aufnehmen und dann die Wimpern tuschen. Die Tusche nicht am Behälter abstreifen - die Reste verklumpen am Rand und landen beim nächsten Tuschen auf den Wimpern. Sollte doch einmal zuviel Farbe auf den Härchen gelandet sein, hilft folgender Tipp: Mit einem alten Mascara-Bürstchen, das vorher mit Seife gereinigt worden ist, die überschüssige Farbe ausbürsten, bevor alles getrocknet ist. 

So rettest du Beauty-Pannen in letzter Minute

Lies auch

Wimpern tuschen: 10 Tipps für den perfekten Schwung

5. Shit, meine Nägel sind gelb verfärbt

Der häufigste Grund für einen gelblichen oder grauen Schleier ist dunkler Nagellack. Wichtig deshalb: Vor jedem Farblack eine Schicht Basecoat auftragen. Aber auch mit speziellen Unterlacken kann es manchmal zu gelblichen Verfärbungen kommen. Die einfachste Art und Weise verfärbte Fingernägel loszuwerden sind Hausmittel. Besonders effektiv unter den natürlichen Aufhellern ist Zitronensaft. Dazu eine frische Zitrone zur Hand nehmen, aufschneiden und mit einer Hälfte über die Nägel reiben. Danach die Hände reinigen. Alternativ kann man den Saft einer halben Zitrone mit einem halben Liter warmem Wasser mischen und seine Hände darin für einige Minuten baden. Nach der Behandlung sollten die Hände und Nägel großzügig mit Feuchtigkeitscreme versorgt werden.

KaHe
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!