Die schönsten Nageldesign-Trends

Eine Maniküre ist euch zu langweilig? Dann lasst euch von unseren abwechslungsreichen Nageldesign-Trends inspirieren. In unserer Bildergalerie könnt ihr die neuesten Styles für eure Nägel sehen und bekommt Tipps zum Nachstylen.

Nageldesign-Trends zum Selbermachen

Ins Nagelstudio oder selber machen?

Low Beauty: Unfassbar, was man aus Roter Bete machen kann



Wer schon beim einfachen Lackieren der Fingernägel Probleme hat, ist bei einem Nageldesign-Experten im Nagelstudio wohl am besten aufgehoben. Schließlich haben die Nagel-Stylisten ihr Handwerk gelernt und können nach euren Wünschen wahre Kunstwerke auf die Fingernägel zaubern. Wenn ihr jedoch schon geübt im Stylen eurer Nägel seid und Spaß daran habt, euer Nageldesign selber zu machen, könnt ihr mit einigen Tricks selbst ganz einfach zum Nailart-Künstler werden.

Nageldesign-Trends



Mit einer einfachen Maniküre geben sich trendbewusste Frauen oft nicht mehr zufrieden. Verlängernde Gelnägel gehören bereits zum Standardprogramm. Mit individuell gestalteten Nails kann sich jede Dame nach Herzenslust frei entfalten und die Hände zum ultimativen Blickfang machen. Unter den endlosen Möglichkeiten gibt es zahlreiche Methoden, die ihr ausprobieren könnt. Die angesagtesten Trends sind die Stamping-Technik, Water-Marble-Nails sowie der Crackling-Nagellack.

Stamping-Methode für perfekte Muster



Beim Stamping zaubert ihr mithilfe einer Schablone ein kunstvolles Design auf eure Fingernägel. Auf die Schablone tragt ihr zunächst ausreichend Nagellack eurer Wahl auf. Für ein optimales Ergebnis verwendet ihr am besten Stamping-Lack. Anschließend nehmt ihr einem speziellen Stempel zur Hand und bewegt ihn mit leichtem Druck von rechts nach links über das Motiv. Nun befindet sich das ausgewählte Motiv auf dem Stempel und kann auf den Nagel aufgetragen werden. Dafür sanft mit dem Stempel in einer Rechts-Links-Bewegung über den Fingernagel rollen. Unerwünschte Farbreste könnt ihr ganz einfach mit einem Wattestäbchen entfernen. Tipp: Alle Arbeitsschritte solltet ihr möglichst zügig durchführen, damit der Lack nicht trocknet.

Water-Marble-Nails für extravagante Kunstwerke



Im Gegensatz zu der höchst präzisen Stamping-Methode überzeugt die Water-Marble-Methode durch den Überraschungseffekt. Hierfür müsst ihr einige Tropfen Nagellack in ein Glas destilliertes Wasser oder Mineralwasser geben. Mit einem Zahnstocher könnt ihr dann individuelle Muster mit dem Nagellack zeichnen. Anschließend tunkt ihr eure Finger in das Wasserglas und entfernt den überschüssigen Lack mittels eines Stäbchens von den Fingern. Abschließend die Hände aus dem Wasser nehmen und den Lack gut trocknen lassen.

Crackling-Nagellack für individuelle Designs



Bei dieser Nailart tragt ihr einen speziellen Crackling-Lack über einen normalen Nagellack. Da die Lösungsmittel in dem Überlack schneller verdampfen als im Unterlack entstehen Risse, die die Farbe des unteren Lacks durchschimmern lassen. Da nicht vorhersehbar ist, wo die Lücken genau auftauchen, ist jeder einzelne Nagel ein individuelles Kunstwerk.

Tipps für alle Nailart-Varianten



Die Nägel solltet ihr vor dem kunstvollen Bemalen ordentlich säubern. Die Fingernägel sollten zuvor in die Form gebracht werden, die für die Nageldesign-Variante am besten geeignet ist.

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!