Grundierung

Eine Grundierung deckt Hautunreinheiten und Rötungen ab und macht den Teint ebenmäßig. Die besten Tipps für die Grundierung Ihres Make-ups.

Daraus besteht die Grundierung

Die meisten Grundierungen sind parfümfrei, um Irritationen der Haut zu vermeiden. Als Schutz gegen vorzeitige Hautalterung ist Grundierung mit einem Lichtschutzfaktor ausgerüstet, obwohl die darin enthaltenen Puderteilchen ohnehin für einen gewissen UV-Schutz sorgen. Fast selbstverständlich ist die Zugabe von Vitamin E, manchmal auch Vitamin C in Grundierung als Radikal-Fänger. Zur Bindung von Feuchtigkeit wird für Grundierung vielfach Hyaluronsäure eingesetzt. Lecithin, Proteine und pflanzliche Öle sollen die Haut geschmeidiger machen. Mit Ceramiden (hauteigenen Fetten) wird die Hautbarriere verstärkt und die Haut so vor schädlichen Umwelt-Einflüssen geschützt.

Foto: Fuse/Thinstock
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!