VG-Wort Pixel

Hilfe bei Sonnenallergie


Nicht alle können die Sonne unbeschwert genießen. 25 Prozent der Bevölkerung reagieren sogar allergisch auf ihre Strahlen. Was dahintersteckt und wie Sie vorbeugen können.

Sonne - Stress für die Haut

Wer vom Büroalltag in den Strandurlaub startet, hat eine lichtempfifindliche Haut, da sie noch keine schützende Lichtschwiele aufgebaut hat. Auf intensiven Lichtbeschuss reagieren vor allem hellhäutige Frauen mit juckenden Bläschen - an Dekolleté, Schultern und Armen.

Man vermutet, dass bei manchen Menschen eine Immunreaktion ausgelöst wird, sobald Sonnenstrahlen auf die unvorbereitete Haut treffen. Unter dem Einfluss von UV-Strahlen werden freie Radikale gebildet, die Zellstress auslösen. Zellschützer wie Vitamin E oder antioxidative Mineralienkomplexe setzen sie im Zusammenspiel mit hohen UV-Faktoren weitgehend außer Gefecht.

Eine Wirksamkeitsgarantie gibt es aber leider nicht für alle. Ein Versuch lohnt. Manche Allergiker schwören auch auf Kapseln mit Carotinoiden wie Lykopin, um Irritationen vorzubeugen. Die Kapseln müssen allerdings schon zwei bis vier Wochen vor dem sonnigen Urlaub geschluckt werden.

Text: Marina Knippel

Mehr zum Thema