VG-Wort Pixel

Naschen und Zähne putzen? Vorsicht vor DIESEM Fehler!

Zähneputzen direkt nach dem Naschen?
© Shutterstock/SabOlga
Schon seit unserer Kindheit bekommen wir eingebläut: nach dem Essen Zähneputzen nicht vergessen. Besonders gilt das natürlich nach dem Naschen. Oder?

Süßes macht die Zähne kaputt - stimmt das?

Zucker allein erzeugt noch keine Karies. Die Allianz aus Bakterien und Zucker ist das eigentlich Gefährliche für unsere Zähne. Plaque und eine zu säurehaltige Mundflora, die nach dem Verzehr von Zucker im Mund entsteht, machen die Zahnsubstanz auf Dauer kaputt. Demineralisierung lautet die Konsequenz für unsere Zähne, die uns in Angst und Schrecken versetzt. Dieser Ablauf führt zu den gefürchteten Löchern in unserem Mund. Wer nicht auf Süßes verzichten will, greift also zur Zahnbürste. Aber sollte man das eigentlich sofort nach dem Naschen tun?

Runterschlucken und ran an die Bürste?

Beim Zuckerverzehr stimmt's: Nach dem Essen beugt man Karies am besten vor, indem man sofort zur Zahnbürste greift und gründlich putzt. Wer zu lange wartet, riskiert, dass der Zucker in organische Säure umgewandelt wird und so die Zähne angreifen kann.  

Vorsicht ist auch bei Obst geboten!

Anders verhält es sich bei säurehaltigen Lebensmitteln. Sie können die Zähne nachhaltig schädigen. Zusätzlich verstärkt wird das Problem, wenn man sich sofort nach dem Essen von Äpfeln, Orangen, Mandarinen und Co. die Zähne putzt. Die von den Säuren gelösten Mineralien kann der Körper, wenn er etwas Zeit hat, wieder herstellen. Putzen wir uns dagegen direkt nach dem Essen die Zähne, sind die Mineralien weg. Deshalb ist es besser, mit dem Zähneputzen eine halbe bis eine Stunde zu warten.

Viel oder oft? Wenn es nicht bei einem Stück Schokolade bleibt

Die Menge der Süßigkeiten ist nicht so entscheidend wie die Häufigkeit, denn jeder Kontakt mit Zucker greift die Zähne an. Also: Lieber seltener naschen und sowieso auf zuckerhaltige Getränke verzichten. Je häufiger und je länger wir unsere Mundhöhle "überzuckern", desto schlimmer! Stattdessen: Längere Pausen machen zwischen dem Zuckerverzehr. In den Ruhezeiten zwischen den Mahlzeiten hat der Speichel dann nämlich die Chance, die aus dem Zucker gebildeten Säuren zu neutralisieren und die Zahnsubstanz zu remineralisieren.

saro

Mehr zum Thema