VG-Wort Pixel

Beauty-Vorsätze der Redaktion Das wollen wir 2023 anders machen!

Beauty-Vorsätze der Redaktion: Das wollen wir 2023 anders machen!
© Orawan / Adobe Stock
Als Beauty Editor kennen wir die einfachsten Haarstylings, schnellsten Make-up-Tipps und neusten Trends – doch nicht immer setzen wir die auch in unseren eigenen Routinen um. Das ändert sich jetzt! Hier kommen unsere Beauty-Vorsätze für 2023.

Alle Jahre wieder suchen wir uns neue gute Vorsätze, die wir dann zwei Wochen lang durchziehen und für den Rest des Jahres ignorieren. Ihr kennt das Spiel ... Doch das heißt lange nicht, dass sie überflüssig sind. Manchmal müssen wir uns eine Sache einfach mehrere Jahre in Folge vornehmen, bis wir sie endlich in unseren Alltag integriert haben (ja, wir sprechen aus Erfahrung). Wenn ihr noch keine Beauty-Vorsätze habt, dann lasst euch doch einfach von unseren inspirieren!

Aufgebraucht!

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr einen Concealer aufgebraucht habt oder bei einem Puder das Pfännchen seht? Ich liebe es! Ein Gefühl, dass ich leider viel zu selten spüre. Als Beauty-Editor probiert man immer wieder neue Produkte und Trends aus; die ehemaligen Schätze verlieren da schnell ihren Glanz. Für 2023 will ich mir (erneut) vornehmen, angebrochene Produkte aufzubrauchen – selbst, wenn sie mich nicht zu 100% überzeugen. Manchmal braucht man auch nur andere Handgriffe oder Kombinationen, damit ein Produkt gut funktioniert. Ich werde nichts unversucht lassen!

Friederike, stellv. Head of Beauty & Fashion

Neues Jahr, neues Nagel-Game

Jedes Jahr aufs neue, nehme ich mir vor, meine Haare häufiger zu stylen oder neue Schminktechniken zu lernen. Alle Vorhaben scheitern aber an einer Sache: Ich habe dafür kein Talent. Was ich aber sehr gerne mache, und was mir auch nicht allzu schwerfällt, sind kleine Nagel-Designs für Anfänger. Seit Monaten schwöre ich auf Striplac, der sich unter einer UV-Lampe aushärten lässt. Im Alltag ist es jedoch leider so, dass man immer andere Dinge zu tun hat, als sich um sich selbst zu kümmern. Das möchte ich nächstes Jahr ändern und mir gezielte Me-Time einplanen, in der ich neue Nagel-Designs ausprobieren kann. Ein dünnes Pinsel-Set, ein Silikon-Kissen (French Stamper genannt) sowie Glitzerlacke sind bereits bestellt. 

Ilka, Mode- und Beauty-Redakteurin

In den Farbeimer fallen

Okay, der Ausdruck ist für mein Vorhaben vielleicht etwas übertrieben. Aber, ich schwärme jedes Mal aufs Neue über die talentierten Hände von Make-up-Artists auf Instagram und Co. Besonders haben es mir die bunten Looks angetan: Ein Himmelblau in der Lidfalte trifft ein Zitronengelb im Augenwinkel. Ich probiere mich zwar auch gerne aus und trage Farben; in diesem Jahr zum Beispiel Grasgrün in der Wasserlinie oder einen pinken Lidstrich ... allerdings lasse ich mir nicht genug Zeit und probiere zu wenig neue Kombinationen aus. Dabei verstauben die buntesten Paletten schon bei mir im Schrank. Im neuen Jahr werden die definitiv öfter verwendet und auch mein Vorsatz wird realisiert: Verschiedene Farben miteinander zu kombinieren. 

Linda, Beauty- und Moderedakteurin

Haare waschen? Ja, aber selten!

Sobald meine Haare leicht fettig aussehen, springe ich unter die Dusche – und das passiert meistens schon am zweiten Tag nach der Haarwäsche. Dabei ist es für die Haare viel gesünder, auch mal längere Pausen zwischen der Wäsche einzulegen. So können sie die natürlichen Fette nämlich besser in den Haaren verteilen und diese pflegen. Für 2023 möchte ich mir also vornehmen, meinen Haaren öfter eine Pause von der Haarwäsche zu gönnen. Damit ich das auch besser umsetzen kann, werde ich schon direkt nach dem Haarewaschen Trockenshampoo auf den Ansatz geben. Das verhindert, dass die Haare stark nachfetten. 

Anna, Mode- und Beauty-Praktikantin

Auch mal Pause machen!

Seit vielen Jahren glätte ich regelmäßig meine Haare – dabei habe ich eigentlich starke Naturwellen. Fürs neue Jahr habe ich mir vorgenommen, meinen Haaren öfter eine Auszeit von der Hitze zu gönnen. Das gleiche gilt für meine Wimpern, denn ich bin ein riesiger Fan von Wimpern-Extensions. Damit sie trotz der applizierten Verlängerungen gesund bleiben, verwende ich regelmäßig ein Wimpernserum. Dennoch ist es wichtig, den Naturwimpern auch mal eine Regenerierung-Pause zu geben, damit sie auf Dauer nicht unter den Extensions leiden. Mein Beauty-Vorsatz für 2023 lautet also: Zurück zur Natürlichkeit (zumindest zeitweise)!

Alenka, Mode- und Beauty-Praktikantin

fde / ibo / lsh Brigitte

Mehr zum Thema