Bronzer auftragen: In 4 Schritten zum Sommer-Teint

Gute Neuigkeiten: Für einen frischen Urlaubsteint braucht man gar keinen Urlaub, sondern nur einen Bronzer. Wir verraten euch, wie ihr den Bronzer auftragen solltet, damit euer Teint aussieht, wie frisch von der Sonne geküsst. 

Bronzer auftragen in 4 Schritten

  1. Mit einem Pinsel etwas Bronzepuder aufnehmen und auf dem Handrücken abklopfen, sodass die überschüssigen Partikel abfallen.

  2. Einmal Fischmund machen, bitte. Den Pinsel am Rand des Gesichts ansetzen und unterhalb des Wangenknochens auftragen. Das Puder gut auf den Wangen verblenden.

    Diese fünf Frisuren bescheren dir einen guten Start ins neue Jahr
  3. Anschließend das Bronzepuder im Gesicht auf den Schläfen und am Haarrand der Stirn auftragen und wieder gut verblenden, sodass eine Art Schatten entsteht. Bonus: Eine hohe Stirn wird dadurch optisch verkleinert.

  4. Für einen Wie-Von-Der-Sonne-Geküsst-Look den Bronzer auf dem Nasenrücken und auf dem Kinn auftragen, denn da trifft das Sonnenlicht normalerweise als erstes das Gesicht. 

Tipp: Fangt mit wenig Bronzepuder an und steigert euch Schritt für Schritt. Zu viel dunkles Puder kann ansonsten sehr unnatürlich wirken und das Gesicht sieht überladen aus. Ein Hauch Bronzepuder reicht meistens für ein natürliches Make-up völlig aus.

Womit kann ich den Bronzer auftragen?

Am besten verwendet ihr einen dichten, festen Contouring-Pinsel. Ist der Puderpinsel zu weich, lässt sich der Bronzer nicht akkurat auftragen. Erst wenn es an das Verblenden des Produkts im Gesicht geht, sollte man zu einem weicheren, leichten Pinsel greifen. 

Der Bronzer ist flüssig wie eine Foundation? Eine cremige Textur ist besonders nützlich für Menschen, die eine trockene Haut haben. In diesem Fall ist ein Beauty-Schwämmchen zum Auftragen des Produkts im Gesicht perfekt geeignet. Auch hier den flüssigen Bronzer mit der spitzeren Seite auftragen und mit der breiteren Seite verblenden. 

Die größten Fehler beim Bronzer auftragen

  • Harte Kanten: Um harte Kanten zu vermeiden, sollte man den Bronzer in kreisenden Bewegungen auftragen und immer gut (!) verblenden. Dafür darf man sich auch ruhig etwas Zeit lassen, damit der Teint ebenmäßig aussieht und das Puder sich leicht eurem Hautton anpasst.

  • Falsche Farbe: Ist der Bronzer zu dunkel, wirkt er schnell unnatürlich. Ist der er zu hell, sieht man ihn kaum. Der perfekt Bronzer sollte zwei bis drei Nuancen dunkler als deine Hautfarbe sein. 

  • Zu viel des Guten: Klar, ein bisschen Bräune lässt den Teint frisch und gesund aussehen. Wenn man zu viel aufträgt, hat das Ganze aber schnell etwas von einem Solarium-Unfall. Deshalb den Bronzer im Gesicht sparsam einsetzen und nur an den oben beschriebenen Stellen auftragen. 

  • Braunes Gesicht, weißer Hals: Gerade wenn man sein Kinn konturiert, wird der Hals oft vergessen. Ergebnis: Die Farbe des Halses und die Farbe des Gesichts passen nicht mehr zusammen. Hilfe! Deshalb den Hals immer mit dem Gesicht vergleichen und eventuell auch etwas Puder auftragen. So ist das Make-up perfekt aufeinander abgestimmt.

  • Eintönig: Mit einem schönen bronzefarbenen Teint ist schon viel erreicht. Noch schöner strahlt das Gesicht aber, wenn man mit ein wenig Rouge dem Make-up-Look das I-Tüpfelchen aufsetzt. Hier könnt ihr lernen, wie ihr das Rouge auftragen könnt. 

Welchen Bronzer nehme ich am besten? 

Bevor ihr die Tipps anwenden könnt, müsst ihr jedoch erst einmal wissen, welcher Bronzer für euren jeweiligen Make-up-Look ideal ist. Manche Bronzer eignen sich besser für ein Contouring, mit anderen zaubert man wiederum einen Teint mit einem schönen Glow. Den kleinen aber feinen Unterschied machen die Glitzerpartikel. Möchte man sein Gesicht lieber konturieren, um seine Wangenknochen zum Beispiel hervorzuheben, sollte man einen matten Bronzer benutzen. Wer Lust auf einen sonnengeküssten Make-up-Look hat, kann mit einem glitzernden Bronzer ruhig einen drauf setzten. 

Bronzer und Highlighter gehen Hand in Hand. Sie sind quasi die besten Freundinnen unter den Beauty-Produkten. Wo der Bronzer im Einsatz ist, ist der Highlighter nicht weit entfernt und in Kombination bringen sie den Teint noch mehr zum Strahlen. Deswegen zeigen wir euch auch, wie man den Highlighter richtig aufträgt. Damit ist der Sommer-Teint rundum perfekt! 

Lust ein bisschen Somme-Glow nach Hause zu holen? Wir haben unsere Lieblinge für euch zusammengestellt.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel