VG-Wort Pixel

Dr. Emi Sie verrät ihre SOS-Tipps gegen Pickel

Dr. Emi: Sie verrät ihre SOS-Tipps gegen Pickel
© Imaxtree
Leicht und verständlich erklärt Dr. Emi Arpa auf Instagram das größte Organ: die Haut. Hier verrät sie ihre SOS-Pickel-Tipps.

Was sie macht

Mehr von Dr. med. Emi Arpa gibt‘s auf Instagram: @Dr.Emi.
Mehr von Dr. med. Emi Arpa gibt‘s auf Instagram: @Dr.Emi.
© Dhana Sabira

Dr. Emi Arpa, Ärztin mit Fachbereich ästhetische Dermatologie und Hautchirurgie, behandelt auch Stars und Influencer:innen – und ist in den sozialen Medien mit über 100 000 Follower:innen auf Instagram selbst ein Promi. In kurzen Videos, die sie gern mit etwas Selbstironie garniert, macht sie medizinisches Wissen verständlich und zeigt Skincare-Routinen. Besonders viele Likes gab‘s für ihre SOS-Pickel-Tipps.

Was empfiehlt sie gegen Unreinheiten?

"Finger weg! Dadurch kann es zu schlimmeren Entzündungen kommen, die Abheilung dauert länger und schlimmstenfalls bleiben Narben zurück. Wer die Finger doch nicht weglassen kann, sollte hinterher unbedingt desinfizieren und eine austrocknende Zinksalbe auftragen. Bei noch unterirdischen Pickeln hilft eine Zugsalbe. Die am besten über Nacht einwirken lassen, damit der ungebetene Gast an die Oberfläche kommt. Und schon bei der Pflege sollte auf die richtigen Inhaltsstoffe geachtet werden: Salicylsäure wirkt zum Beispiel entzündungshemmend und verringert zudem, genau wie Fruchtsäure, die vermehrte Verhornung der Haut. So unterstützen die Säuren dabei, verstopfte Talgdrüsen zu befreien – der Talg kann wieder abfließen, und durch den verringerten Rückstau wird die Pickelbildung eingedämmt. Auf reichhaltige Produkte zu verzichten, kann auch helfen, denn die können Talgausgänge verstopfen und so ein Nährboden für Bakterien sein."

Und noch ein Tipp

"Auf die Ernährung achten: Nahrungsmittel mit Laktose, Zucker oder gesättigten Fetten können die Talgproduktion und die Verhornung der Haut verstärken und so Unreinheiten begünstigen."

Brigitte

Mehr zum Thema