VG-Wort Pixel

Fadenkleider Ein Fashion-Trend, dem die Fashionistas nachjagen

Fadenkleider: Ein Fashion-Trend, dem die Fashionistas nachjagen
© Action Press
Die Mode- und Beauty-News des Tages im BRIGITTE-Ticker: Fadenkleider sind der Fashion-Trend des Sommers – doch wie praktisch sind sie? +++ Adeles Make-up-Artist verrät sein Geheimnis für einen ebenmäßigen Teint +++ Haarklammern sind die Trendfrisur für den Sommer +++ Diptyque lanciert ein perfektes Trio für den Urlaub.

Aktuelle Mode- und Beauty-News im BRIGITTE-Ticker:

15. Juli 2022

Modemädels lieben den Modetrend Fadenkleider – doch wie praktisch sind sie?

Es umschmeichelt die Figur, lässt Haut durchblitzen und ist gerade in bunten Farben ein echter Blickfang: Das Fadenkleid. Es besteht, wie der Name schon sagt, aus einzelnen Fäden und ist aktuell ein Must-have bei Models und Influencer:innen. Bei der Strandhochzeit einer Modelkollegin in Spanien trägt Candice Swanepoel ein Modell in hellem Orange. Ihre Haare sind natürlich gestylt und auch sonst braucht das Statement-Kleid keine Accessoires, sondern steht für sich allein.

Auch Fashion-Influencerin Leonie Hanne ist auf den Trendzug aufgesprungen und präsentiert sich vor der untergehenden Sonne Brasiliens im Fadenkleid in Regenbogenfarben. Dieses Modell hat einen tiefen Rückenausschnitt, Cut-Outs und stammt vom Modelabel Luiza Barcelos. Leonie Hanne stylt dazu einen strengen Pferdeschwanz, goldene Creolen und Riemchensandalen in Silber. Wer den großen Auftritt liebt, wird die neuen Trendkleider lieben, im Mainstream sind sie allerdings noch nicht angekommen, da sie viel Haut zeigen und die Fäden anfällig dafür sind, an etwas hängenzubleiben. 

14. Juli 2022

Das Geheimnis hinter Adeles ebenmäßigen Teint

Dass das Make-up von Sängerin Adele, 34, immer perfekt sitzt, ist kein Wunder. Hinter den Kulissen sorgt ihr Make-up-Artist Anthony Nguyen dafür, dass Foundation und Eyeliner an Ort und Stelle bleiben. Nun teilt er auf Instagram ein Bild, auf dem er gerade Adeles Look auffrischt, bevor sie auf die Bühne geht. Dabei ist deutlich zu sehen, welches Tool er verwendet. 

Um Adeles Look den letzten Schliff zu verleihen, verwendet Nguyen einen ovalen Make-up-Pinsel, der fast wie eine Zahnbürste geformt ist. Vielleicht erinnert ihr euch noch daran, dass diese Pinselform vor rund sechs Jahren schonmal total im Trend war? Mittlerweile sind sie fast vergessen, doch bei den Profis scheinen sie noch immer hoch im Kurs zu stehen. Das Besondere an dem Pinsel ist nicht nur die Form, er ist außerdem sehr fest gebunden, wodurch die flüssigen und auch pudrigen Produkte quasi in die Haut gepresst werden können. Das Ergebnis: volle Deckkraft und ein ebenmäßiges Finish – so wie bei Adeles Look.

13. Juli 2022

Genervt von Pony? Haarklammern feiern ihr großes Comeback

Wir alle lieben den Sommer, oder? Aber ein Haarstyle hält die heißen Temperaturen und das Schwitzen nicht aus: die Ponyfrisur. Die Fransen kleben irgendwann nur noch auf der Stirn, verlieren ihre Fluffigkeit und sehen im schlimmsten Fall einfach nur fettig aus.

Doch diesen Sommer ist eine Frisur zurück, die alle Ponyträger:innen aufatmen lässt: Der sogenannte Barrettes-Style, also ein Mittelscheitel-Styling mit Haarspangen bändigt Mähne und Pony und sieht dazu noch super cool aus.

Fadenkleider: Ein Fashion-Trend, dem die Fashionistas nachjagen
© Kirstin Sinclair / Getty Images

Der Look der Frisur fällt mit der Wahl der Haarspangen. Bunte verspielte Klammern lassen und süßer aussehen, die schwarze Variante schafft es, den Haaren mehr Eleganz zu verleihen. Wichtig beim Styling ist ein Kamm, damit der Mittelscheitel akkurat sitzt. Die Trendfrisur kann "sleek" also streng getragen werden. Mit etwas Haargel oder Pomade bleiben auch kurze Ponyhaare an Ort und Stelle. Aber auch ein welliger Look funktioniert, solange wir die Spangen gut platzieren. Besonders toll: Der Mittelscheitel sieht von Kurzhaarschnitt über Bob bis hin zur wallenden Mähne toll aus und bringt uns durch den Sommer.

12. Juli 2022

Nicht nur Französinnen lieben es: Kult-Brand lanciert Travel-Must-have

Perfekt für die nächste Reise: Dieses Trio in Travel-Size des Kultlabels Diptyque hat es uns angetan! Es besteht aus einer Handseife, duftender Handcreme und Desinfektions-Gel. Das im Hand Wash enthaltene Bio-Lavendelwasser wirkt beruhigend auf Haut und Sinne, während ein Bio-Rosmarinhydrolat reinigt. Zusätzlich trägt ein Lavendelhonig, reich an natürlichen Mineralsalzen und Fettsäuren, nachhaltig zur Feuchtigkeitsversorgung der Haut bei. Die Formel der Handcreme enthält regenerierendes Bio-Immortellenwasser und wirkt gegen freie Radikale. Und das besondere an dem Desinfektions-Gel? Es wurde speziell ohne Wasser konzipiert um die Hände zu reinigen, ohne die Haut auszutrocknen. "L' Art du Soin – Collection pour les main" von Diptyque, kostet ca. 38 Euro. On y va! 

11. Juli 2022

Warum Platinblond gerade jeden Haartrend überstrahlt

Das wohl krasseste Beispiel des Platinblond-Trends liefert uns Kim Kardashian. Der Reality-TV-Star ließ sich für die diesjährige Met-Gala sein schwarzes Haar platinblond färben. Aber auch andere Promis wie Gigi Hadid, Stella Maxwell oder Influencerin Caro Dauer folgen dem Trend und tragen den kühlen Blondton.

Für viele ist es mehr als nur ein Blondton. Platinblond versteht sich als Statement. Das jedoch nur wirkt, wenn das Haar gesund und kräftig ist – was bei Blondierungen jeglicher Art leider nicht so einfach ist. Für einen Anti-Gelbstich empfiehlt es sich, sogenannte Purple Shampoos zu verwenden. Die am besten auch etwas länger einwirken lassen, statt sie sofort wieder auszuspülen. Auch ist ein täglicher Hitze- und UV-Schutz ein Muss für platinblondes Haar, ist es durch die Colorierung extrem anfällig für Hitze und Umwelteinflüsse. Ein Seidenkissen schont das Haar im Schlaf und zweimal die Woche sollte eine Haarkur auf dem Pflegeplan stehen. 

Den Ticker von letzter Woche verpasst?

Die Mode- und Beauty-News der letzten Tage findest du hier.

jku / cge / fde Brigitte

Mehr zum Thema