VG-Wort Pixel

Jede Menge Volumen für feines Haar Der schönste Undone-Hairstyle im Herbst 2021

Frau mit Fluffy-Hair-Look auf der Pariser Fashion Week 2021 - Streetstyle
Der Fluffy-Hair-Look, Paris Fashion Week 2021 
© Edward Berthelot via / Getty Images
Jetzt wird's flauschig! Ganz nach dem Motto „the flufflier the better“ verschlägt es uns mit diesem Haartrend mal wieder zurück in die 2000er. Wir zeigen, wie der Fluffy-Hair-Look einfach zu Hause nachgestylt werden kann.

Im Herbst 2021 stehen wir auf Volumen in den Haaren! Stars und Influencer:innen wie Hailey Bieber, Matilda Djerf und Kim Kardashian machen uns den Trend vor und beweisen, dass maximales Volumen auch mit wenigen Produkten und vor allem minimierter Hitze erreicht werden kann. Mit ein paar Tipps und den richtigen Techniken rocken wir die Volumenfrisur diesen Herbst mit links. 

Maximales Volumen für feines Haar

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Aber wie können wir uns den Fluffy-Hair-Look vorstellen? Verantwortlich für die Namengebung dieses Trends ist der lockere Look, der eine flauschige Optik erzeugt: Wie als würden wir unser Haar einmal über Kopf werfen, mit den Händen durchwuschen und wieder zurückwerfen. Obwohl der Look eine Föhnfrisur ist, wirkt er dennoch nicht zu aufgebrezelt. Der Undone-Style der Haare wirkt ganz im Gegenteil eher unaufgeregt. Es soll den Anschein machen, als hätte das Styling weder Aufwand noch Zeit gekostet noch seien dafür eine Menge Produkte in Anspruch genommen worden. Ein großer Pluspunkt dieses Trends: Fluffy-Hair funktioniert ganz ohne Hitze. 

Der Fluffy-Hairstyle ohne Hitze

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Bei der Fluffy-Hair-Variante ohne Hitze sollten wir darauf achten, dass wir auch den oberen Part einzelner Strähnen einwickeln. So entsteht mehr Volumen am Ansatz. Die Lockenwickler bleiben über Nacht im frisch gewaschenen, fast trockenen Haar. Erst am nächsten Morgen werden sie vorsichtig rausgenommen. Anschließend kämmen wir die Mähne vorsichtig aus, um einen natürlicheren Look zu schaffen: Fertig ist der Fluffy-Style. Wer etwas schwerere oder besonders glatte Haare hat, kann vor dem Eindrehen der Lockenwickler am Abend Schaumfestiger einarbeiten und am nächsten Morgen etwas Haarspray anwenden. So übersteht der Look auch sicher den ganzen Tag.

Der Undone-Hairstyle mit Hitze

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wer lieber mit dem Föhn arbeitet, kann die Haare zunächst 60 bis 80 Prozent an der Luft trocknen lassen oder ganz gewohnt föhnen. Anschließend wird der Haaransatz leicht gegen die Haarwuchsrichtung gekämmt. Für das richtige Styling werden die Haare jetzt in ungefähr vier bis sechs Partien unterteilt. Nun werden die einzelnen Partien um eine runde Föhnbürste gewickelt. Hierbei ist es besonders wichtig, die Haare beim Föhnen über die Bürste nach innen zu wickeln. Denn im besten Falle sollten die Spitzen am Ende nach innen fallen. Zum Abschluss können die Haare über Kopf noch mal etwas ausgeschüttelt werden. Nicht vergessen: Auch hier hilft Haarspray für eine längere Haltbarkeit.

Und fertig ist die Extraladung Volumen, ohne dabei "over the top" auszusehen. Kleiner Tipp am Rande: Wenn wir den Scheitel seitlich tragen, erzeugen wir auf natürliche Weise mehr Volumen. Besonders bei kurzen Haaren wird dieser kleine Trick Großes bewirken.

Verwendete Quellen: instagram.com, Getty Images, eigene Recherche 

Brigitte

Mehr zum Thema