Diese Frisuren sind stylish – und lassen dich jünger wirken!

Wie Frisuren unser Gesicht und unseren Look verändern können, ist erstaunlich. Mit diesen Schnitten, Haarfarben und Stylings seht ihr gleich viel jünger aus.

Beach Waves

Wer halblange Haare hat, sollte sich das ungeschriebene Gesetz zunutze machen, dass Wellen jünger machen. Alles, was entspannt – und nicht zu frisiert – wirkt und Bewegung ins Haar bringt, lässt uns vor dem Spiegel ein paar Jahre vergessen. Wir zeigen euch im Video, wie ihr die Beach Waves ganz einfach zu Hause selber machen könnt.

Hair Contouring - mit Haartönen spielen

Ein Trend, der verspricht, unser Gesicht mit Haarfarben optimal in Szene zu setzen: Hair Contouring. Strähnchen in verschiedenen Tönen werden auf die Gesichtskonturen abgestimmt und können Wangenknochen betonen, durch ihren Farbverlauf Gesichter schmaler oder breiter, länger oder kürzer wirken lassen. Wer braune Haare hat, kann das Farbspiel mit Karamellnuancen mitmachen.

Unser Tipp für Blondtöne: Blond lässt uns jünger wirken, deshalb entscheiden wir uns so gern für diese Haarfarbe. Besonders, wenn wir in jungen Jahren blond waren und dann nachgedunkelt sind. Bei Blondtönen solltet ihr darauf achten, dass es nicht zu hell wird, denn ein Platinton bewirkt oft das Gegenteil und macht jenseits der 30 eher alt. Ideal sind sanfte Hellblondtöne, die je nach Hautton ins asch- oder goldblond gehen. Niemals zu gelbstichig färben, das verträgt sich mit keinem Teint!

Kurz und wuschelig

Wer einen Kurzhaarschnitt tragen möchte, sollte darauf achten, dass er mit den Längen spielt. Eine Variante: ganz kurze anrasierte Seiten und eine Tolle, mit der man was anstellen kann.

Der Top Knot

Der Bloggerknödel, den auch die Stars lieben, gehört zu den Easy-Peasy-Hairstyles, die uns ruckzuck jünger schummeln. Hoch angebracht am Hinterkopf und dann zu einem formlosen Knoten gedreht.

Und seine kleine Schwester der Half Top Knot

Ebenfalls eine sehr angesagte, lässige Variante, die uns auf Streetstyle-Bildern aus der Großstadtszene oft begegnet. Während uns der schlicht zusammengebundene halbe Zopf der Deckhaare eher etwas langweilig wirken lässt, pimpt der Half Top Knot, der halbe Knödel, unsere Frisur auf und lässt uns junger – weil szeniger – wirken.

Fransige Spitzen

Der Long Bob ist ein Schnitt, der fast jeder Frau steht. Er passt zu jeder Gesichtsform und verträgt sich mit jeder Haarstruktur. Besonders frisch wirkt er, wenn die Spitzen bei glatten Haaren fransig geschnitten wurden. Eignet sich auch perfekt bei feinen Haaren. Der Seitenscheitel, der weit außen gesetzt und nicht auf sichtbarer Haarlinie gezogen wurde, schummelt uns noch mal ein bisschen frischer.

Locken!

Wilde Bewegung auf dem Kopf lässt uns gleich energiegeladener, aktiver und jünger wirken. Wir prophezeien das Comeback der Dauerwelle allen, die nicht mit Naturlocken gesegnet sind. Wer's mal ausprobieren will, versucht sich an Papilloten, Lockenstab – am besten konisch für verschiedene Lockengrößen (denn wir wollen keine ordentlichen Korkenzieher stylen), Glätteisen für sanfte Wellen oder minikleinen Lockenwicklern.

View this post on Instagram

@style_dose

A post shared by Curly (@curlybeauties) on

Der hohe Pferdeschwanz

Er lässt uns jung wirken (und das nicht nur, weil er automatisch die Gesichtskonturen ein kleines bisschen in die Höhe zieht). Weil er uns an eine klassische Mädchenfrisur erinnert. Der tiefe Zopf allerdings bewirkt leider manchmal das Gegenteil: Er lässt uns manchmal langweiliger wirken, als wir sind. Also: hoch hinaus, liebe Haare!

Der lässige Pony

Der Pony muss vor allem eins sein, wenn er uns jünger schummeln soll: lässig. Also nicht zu akkurat geschnitten oder womöglich mit der Rundbürste in Form geföhnt. Der Gringe ("Grown out fringe") ist so eine Variante, bei dem die langen Ponysträhnen schon in den Rest der Frisur überwachsen, oder auch ein bewusst kurz geschnittener verwuschelter Pony. Ein Pony, der schräg, abgerundet oder fransig geschnitten ist, lässt uns ebenfalls frischer wirken.


Für Steckfrisuren und Zöpfe gilt: Immer lässig bleiben!

Die Banane, der Chignon oder andere klassische Hochsteckfrisuren wirken leider oft ein wenig streng und spießig. Dabei kann man doch alle in der Lässig-Variante stylen. Die ist nämlich der Clou, um jünger zu wirken: Strähnchen rauszupfen, die Haare gewollt unordentlich stecken, am Kopf nicht zu streng zusammenbinden.

Mut zu ungewöhnlichen Schnitten

Ist der Haarschnitt ein Hingucker, kann das tatsächlich eine optische Erfrischung bedeuten. Dafür eignen sich natürlich am besten Kurzhaarschnitte mit spannenden Konturen: kurze Raspelzonen, extrem nach vorn gestylte Deckhaare, hoch gewuschelte Tollen, coole Pixies, spannende Undercuts oder schwungvolle Pilzköpfe.


Ihr mögt es lieber kurz und unkompliziert? Dann bitte einmal HIER entlang:

Kurzhaarfrisuren: Die schönsten Schnitte!

Videoempfehlung:

Bobby Pins richtig befestigen
Text: Sabine Rodenbäck

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Ab zum Friseur!: Frau mit kurzen, roten Haaren
Diese Frisuren sind stylish – und lassen dich jünger wirken!

Wie Frisuren unser Gesicht und unseren Look verändern können, ist erstaunlich. Mit diesen Schnitten, Haarfarben und Stylings seht ihr gleich viel jünger aus.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden