Banana Bun – diese Trendfrisur lieben (und tragen!) jetzt alle

Eine Frisur, die schnell geht und trotzdem super fancy aussieht? Kennen wir ... Den Banana Bun.

Aus dem Bett aufstehen mit der perfekten Frisur? Ist ehrlich gesagt noch keinem von uns passiert – und wenn doch, dann seid ihr definitiv nicht von dieser Welt ... Zum Glück gibt's aber eine Menge Frisuren, mit denen wir das Desaster auf unserem Kopf schnell bändigen können. Eine sehen wir aktuell ganz besonders oft auf unserem Instagram-Feed: den Banana Bun. Zurecht, denn der ist sooooo schön (und einfach)!

Während wir vor zehn Jahren noch super akkurat gebundene Dutts getragen haben, setzen wir mittlerweile auf easy und messy Styles. Zum Glück, die sparen uns morgens nämlich eine Menge Zeit. Der Banana Bun ist ein tief sitzender Dutt, der zwar messy aussieht, allerdings nicht einfach willkürlich zusammengeknüllt wird. Ihr könnt ihn außerdem mit einem Mittel- oder Seitenscheitel tragen – je nachdem, was ihr an euch lieber mögt.

Banana Bun – so geht's:

  • Haaransätze etwas toupieren.
  • Die Haare in drei gleich große Partien teilen.
  • Die mittlere Partie mit einem dünnen Haargummi tief am Hinterkopf zusammenbinden und das Haargummi ein Stück nach unten ziehen, sodass ein "lockerer Zopf" entsteht.
  • Wickelt jetzt die rechte Haarpartie um den mittleren Zopf. Je nachdem, wie lang eure Haare sind, könnt ihr das Ganze einmal, zweimal, dreimal, ... machen.
  • Während ihr dreht, nehmt ihr die linke Haarpartie dazu und dreht sie ebenfalls von unten in den Zopf ein. 
  • Nach jedem Dreher könnt ihr euer Haar mit einem Haarpin am Hinterkopf feststecken. Das ist einfacher, als es am Ende zu machen.
  • Die Haarspitzen könnt ihr entweder unter der Haar-Banane verstecken oder sie einmal komplett um die festgesteckten Haare wickeln und dann feststecken.

Besonders schön sieht der Banana Bun aus, wenn die Haare etwas gewellt oder lockig sind – zum Beispiel vom Vortag. Aber im Nachhinein könnt ihr die Haarsträhnen direkt and der Gesichtskontur etwas wellen. Die dürfen nämlich gern heraushängen, so sieht die Frisur noch lässiger aus.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel