VG-Wort Pixel

Boxer Braids: So stylst du die Trendfrisur

Boxer Braids: Katy Perry
© Frederick M. Brown / Getty Images
Vom Boxring aus eroberte die Frisur den Streetstyle: Die Boxer Braids sind sportlich, lässig und stylisch zugleich! Hier erfährst du, wie die Flechtfrisur gelingt!

Ursprünglich waren die Boxer Braids als Kampfsportfrisur populär, boxten sich aber ihren Weg bis hoch auf die Catwalks …

So stylst du die Boxer Braids

  1. Kämme deine Haare gründlich und ziehe anschließend mit einem Stilkamm einen Mittelscheitel bis zum Nacken.
  2. Unterteile die Haare jeweils in zwei gleichgroße Partien.
  3. Binde einen Haarstrang zurück, damit er nicht stört.
  4. Am besten starten Rechtshänder mit der rechten Seite und Linkshänder mit der linken. Beginne mit dem Flechten, indem du eine Strähne vom Stirnansatz in drei dünne Strähnen teilst. Im Gegensatz zum klassischen Flechten legst du die Strähnen allerdings nicht über, sondern unter die jeweils mittlere Strähne – genauso wie du auch einen Dutch Braid flechten würdest. Danach fährst du mit dieser Art der Flechttechnik fort, nimmst aber jeweils (wie beim Französischen Zopf) einzelne Strähnen von der Seite dazu: Peu à peu werden so weitere Haare pro Strähne eingeflochten.
  5. Sobald du bis zum Nacken geflochten hast, kannst du dich entscheiden, ob du den Zopf bereits an dieser Stelle zusammenbinden oder noch weiter bis zu den Haarspitzen vollenden möchtest. Befestige den Zopf mit einem dünnen, farblich passenden Haargummi.
  6. Verfahre auf der nächsten Seite genauso. Und schon sind die schicken Boxer Braids fertig!
  7. Am Schluss werden die Boxer Braids mit etwas Haarspray fixiert.

Hinweis: Achte darauf, dass die Flechtfrisur jeweils im gleichen Abstand zu Ohr und Mittelscheitel geflochten wird.

Tipp: Du kannst anstelle der Dutch Braids aber auch einen normalen Französischen Zopf auf beiden Seiten flechten.

Wem stehen die Boxer Braids?

  • Boxer Braids, die auch unter dem Namen "Dino Braids" oder auch "Pigtails" bekannt sind, stehen jedem, der mindestens mittellanges Haar hat.
  • Die Frisur macht überall einen guten Look, ob beim Sport, im Alltag oder gar auf den Laufstegen! Selbst Prominente wie Olivia Palermo, Katy Perry oder Chiara Ferragni beweisen, dass die Boxer Braids ausgehtauglich sind.
  • Wer den sportlichen Ausdruck der streng geflochtenen Zöpfe mit einem femininen Outfit kombiniert, legt einen interessanten Stilbruch hin, der garantiert alle Blicke auf sich zieht!

Auf der Suche nach weiteren Frisurideen? Wie wäre es mit der Wasserwelle oder dem Half Bun? Weitere Inspiration zum Flechten findest du hier bei unseren Inspirationen zum Thema einfache Flechtfrisuren.

Wenn du dich mit anderen über Frisuren und Haarpflege austauschen möchtest, dann schaue doch mal in unsere Community.


Mehr zum Thema