Frisur der Woche: Der Bubble Ponytail

Ein einfacher Pferdeschwanz ist euch zu schnöde? Dann traut euch doch mal an den Bubble Ponytail ran. Der klappt fast genauso schnell. Wir zeigen euch, wie er funktioniert.

So viel Effekt für ganz wenig Aufwand:

Der Bubble Ponytail lässt sich mega easy nachstylen und sieht dabei nach ganz viel Arbeit aus. Aber reingelegt! Die Frisur braucht gerade mal 5 Minuten und schon ist sie fertig. Der mehrfach geknotete Pferdeschwanz passt zu vielen Gelegenheiten: So sieht er super abends zu einem schicken Dinner aus oder dient als praktische Frisur beim Shopping-Bummel. Wie wir den Zopf nun so schnell hinbekommen? Wir erklären ihn Schritt für Schritt.

Und so funktioniert er:

Ihr braucht eine Haarlänge, die am Besten bis zur Brust reicht. Mit dieser Länge sieht die Frisur am edelsten aus. Aber natürlich kann die Länge variieren, denn die Gummis können je nach Belieben gesetzt werden. Zusätzlich benötigt ihr noch vier bis fünf transparente oder in der eigenen Haarfarbe dünne Haargummis. Nehmt die Haare im Nacken zu einem Zopf zusammen und bindet sie mit einem ersten Gummi zu einem einfachen Zopf. Dann setzt ihr ein zweites Gummiband ein paar Zentimeter tiefer und zupft die Haare, die dazwischen liegen auseinander. So bekommt der Zopf mehr Volumen und die Bubbles (zu dt. Blasen) entstehen. Das wiederholt ihr, bis ihr noch ca. 3-5 Zentimeter an Haarlänge übrig habt. Ein paar Strähnchen herauszupfen, ein, zwei Spritzer Haarspray drauf sprühen und fertig!

Hier könnt ihr euch auch noch einmal in Ruhe ein Youtube-Tutorial dazu anschauen:

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!