Geheimnis gelüftet: Darum sitzt Trumps Frisur immer bombenfest!

Das ist das Geheimnis hinter Trumps Frisur

Schon seit Jahrzehnten trägt Donald Trump ein und dieselbe Frisur. Und sie hält und hält und hält. Wir erklären das Phänomen! 

Ist es nur eine große Menge Haarspray? Oder vielleicht doch ein Toupet? Und vor allem: Woher hat nur diese spezielle Karotten-Haarfarbe?

Um die Frisur von Trump ranken sich Fragen, Gerüchte und Mythen, und das schon seit Jahrzehnten. Denn die Frisur des angehenden Präsidenten der USA ist seit den 80ern sein Markenzeichen. Wir fragen uns: Wie bekommt er die Frise jedes Mal so exakt hin?

Donald und seine Frisur

Die Trump-Frisur bedarf einer ganz schön aufwendigen Morgenroutine. Denn anstatt sich die Matte einmal zu bürsten, so wie es viele Männer bevorzugen, steckt eine ausgeklügelte Methodik dahinter: Zunächst wird auf der linken Seite ein tiefer Seitenscheitel gezogen, dann die Haare nach rechts gekämmt um sie im nächsten Schritt von hinten nach vorne zu kämmen. Anschließend ordentlich viel Haarspray in die Haare sprühen, damit die Haare auch den richtigen Stand haben. Et voilà - schon steht die Frisur der Macht. Ob Trump sein übrig gebliebenes Deckhaar zusätzlich noch ein wenig antoupiert? Davon müssen wir ausgehen. Sonst hätte die Frisur zu wenig Stand. 

Das ist das Geheimnis hinter Donald Trumps Frisur

Alles natur oder wurde doch nachgeholfen?

Kritiker vermuten, dass Trump (der immerhin gerade 70 Jahre alt geworden ist) auf seinem Schopf ein gut verarbeitetes Toupet trägt. Es gibt aber auch noch ganz andere Verschwörungstheorien: Er habe sich Haare implantieren lassen oder benutze eine skurrile Methode, bei der kleine Strähnen von Spenderhaar über seine Kopfhaut wie ein Spinnennetz verwoben werden (Gawker hat zu der Methode "Microclynder Intervention" noch mehr recherchiert).

"Sein Haar ist ziemlich lang und dünn"

Seine Ex-Stylistin Amy Lasch hat kürzlich der englischen Zeitung "Mirror" verraten, Trump habe äußerst lange und dünne Haare. An seinen Schopf habe er auch sie nicht gelassen: "Er macht seine Frisur alleine. Und ich durfte auch nie was an ihr ändern." Aber: Amy Lasch ist der Überzeugung, dass die Frisur echt ist - mit einer Menge Haarspray fixiert. Nur seine Haarfarbe sei nicht Natur. Er habe sie immer zu Hause und mit ziemlich fleckigen Ergebnissen zu Karottenblond gefärbt.

Ob mit oder ohne Toupet, gefärbt oder implantiert - die Blicke auf sein Haupthaar sind Trump jedenfalls sicher.

Text: KaHe

Themen in diesem Artikel

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode- & Beauty-Newsletter

    Beauty-Newsletter

    Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

    Mode- & Beauty-Newsletter

    Beauty-Newsletter

    Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Das ist das Geheimnis hinter Trumps Frisur
    Geheimnis gelüftet: Darum sitzt Trumps Frisur immer bombenfest!

    Schon seit Jahrzehnten trägt Donald Trump ein und dieselbe Frisur. Und sie hält und hält und hält. Wir erklären das Phänomen! 

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden