VG-Wort Pixel

Flechtfrisuren mittellange Haare Die 5 schönsten Ideen

Flechtfrisuren mittellange Haare: Seitlich geflochtene Zöpfe
© Ander5 / Shutterstock
Deine Haare sind nicht lang genug für aufwendige Flechtfrisuren? Kein Problem! Mit diesen einfachen Flechtfrisuren für mittellange Haare ziehst du trotzdem garantiert alle Blicke auf dich.

1. Französischer Zopf

Très chic finden wir den französischen Zopf – der auch bestens für mittellanges Haar geeignet ist!

  1. Unterteile drei gleichgroße Strähnen am Oberkopf.
  2. Lege die äußeren Strähnen abwechselnd über die mittlere. Während des Flechtens nimmst du immer wieder einzelne Strähnen von der Seite zu den äußeren Strähnen hinzu und flechtest sie so ein. Fahre bis zur gewünschten Länge fort.

Tipp: Der französische Zopf sieht am Hinterkopf und seitlich geflochten sehr hübsch aus!

2. Die Wasserfall-Frisur

Mit der Wasserfall-Frisur flechtest du einen Kranz um deinen Kopf und trägst die Haare trotzdem offen! 

  1. Unterteile drei gleichgroße Strähnen und flechte ein Stück, indem du jeweils die zwei äußeren Strähnen nacheinander über die mittlere legst.
  2. Lasse dann die vorne liegende Strähne fallen und nehme auf beiden Seiten des Zopfes eine neue darunterliegende Strähne auf.
  3. Fahre so bis zur gewünschten Stelle fort und befestige das Ende mit einem dünnen Zopfgummi.

3. Pull-Through-Braid

Sieht wie eine Flechtfrisur aus – ist aber in Wahrheit gar keine! Der Pull-Through-Braid geht supereinfach, wenn man einmal die Technik raushat. Du benötigst lediglich viele dünne Zopfgummis.

  1. Fasse das Deckhaar zu einem Zopf zusammen und befestige es mit einem Haargummi. Lege den Zopf nach vorne.
  2. Nehme zwei Strähnen von den Seiten und führe sie zu einem weiteren Zopf etwas unterhalb des anderen zusammen. Befestige sie ebenfalls.
  3. Teile den oberen Zopf in zwei Strähnen und lege den unteren Zopf darüber (stecke diesen ggf. mit einer Haarspange kurzzeitig fest).
  4. Führe zwei Strähnen von der Seite mit den zwei Strähnen des geteilten Zopfes zusammen und befestige sie mit einem Haargummi. Fahre mit dieser Technik fort, bis du deine gewünschte Länge erreicht hast.
  5. Wenn du am Nacken angekommen bist, brauchst du keine Haare mehr hinzufügen, sondern fährst mit den vorhandenen Strähnen fort.
  6. Ziehe die Strähnen am Schluss mit den Fingern etwas auseinander, sodass mehr Volumen entsteht.

4. Snakebraid

Sieht aus wie ein kleines Kunstwerk, besteht aber aus einem simplen geflochtenen Zopf!

  1. Teile eine Haarsträhne ab und trenne sie in drei gleichgroße Partien.
  2. Flechte bis zu den Haarspitzen und befestige den Zopf mit einem dünnen Haargummi.
  3. Nimm die Strähnen der Seite und schiebe sie vorsichtig nach oben – halte dabei die mittlere Strähne gut fest!
  4. Fixiere den Zopf.

Tipp: Den Snake Braid kannst du auf beiden Seiten flechten und am Hinterkopf zu einem Kranz zusammenführen.

5. Accent Braids

Bei den Accent Braids rahmen zwei dünne Zöpfe das Gesicht ein. Das lässt sich in Windeseile stylen und ist dazu auch noch bestens für mittellange Haare geeignet!

  1. Dafür einfach einen Mittelscheitel ziehen, zwei dünne Strähnen auf beiden Seiten abteilen und einfach bis zu den Haarspitzen durchflechten.
  2. Die Haare können offenbleiben und müssen nicht mit Haargummi befestigt werden – so sieht es direkt schön lässig aus. 

Noch mehr schöne Flechtfrisuren für mittellange Haare

Bei dieser Technik werden die Haare ineinander verschlungen. Sieht edel aus und ist auf jeden Fall eine Frisur für einen besonderen Anlass!

Einzelne Braids am Ansatz peppen jede Frisur auf und verleihen dir direkt einen sportlichen Look!

Auf der Suche nach weiteren Ideen für Frisuren? Hier zeigen wir, wie Boxer Braids gelingen, was es mit den Mermaid Braids auf sich hat und wie du eine Wasserwelle stylen kannst.

Wenn du dich mit anderen über Frisuren und Haarpflege austauschen möchtest, schaue doch mal in unsere Community.

CE

Mehr zum Thema