VG-Wort Pixel

Frisuren der Fashion Week Ist dieser Horror-Haartrend etwa wieder angesagt?

Frisuren der Fashion Week: Maisie Williams
© Edward Berthelot / Getty Images
Huch, was ist das denn? Auf den Shows der Fashion Weeks sehen wir eine Frisur von früher mal immer wieder. Aber ob wir sie heute noch tragen wollen? Wir verraten es euch!

Haltet euch fest. Und zwar wirklich fest. Denn was jetzt kommt, das können wir irgendwie kaum glauben. Auf der Fashion Week haben wir einen Frisuren-Trend entdeckt, den wir am liebsten schon vor Jahren aus unseren Gedächtnissen gelöscht hätten. Erfolglos.

Die Trendfrisur der Fashion Week

Wie es scheint, ist der Vokuhila wieder da. Und wir sind nicht sicher, wie wir das finden sollen. Schon 2018 haben wir die interessante Frisur auf den Fashion Weeks gesehen, aber so richtig durchsetzen konnte sie sich (zum Glück) nicht. Und wie sieht's jetzt aus? Hat der Vokuhila tatsächlich Potenzial wieder oder endlich mal cool zu werden? 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

In der Front Row der Show von Dior sehen wir zum Beispiel Maisie Williams (Game of Thrones) mit einer softeren Variante des Vokuhilas (Vorne kurz, hinten lang – für alle, die es noch nicht wussten). Ihre Frisur ist super fransig geschnitten und durch den Pony wirkt der Vokuhila bei ihr total rund. Durch die weichen Abstufungen wirkt die Frisur bei ihr tatsächlich auch nicht zu krass. Definitiv eine Variante, die sich im Alltag tragen lässt.

Cara Delevigne treibt's auf die Spitze

Anders sieht's allerdings bei Model Cara Delevigne aus. Bei der Savage x Fenty Show trägt sie einen platinblonden Vokuhila mit extram krassen Kanten. An den Seiten sind die Haare teilweise kurz, oben (wie beim Original) sind kurze Stufen im Deckhaar. Wir wissen zwar: Das ist nur ein Perücke, aber trotzdem gehört schon ne Menge Selbstbewusstsein zu so einem Look. Hut ab, Cara! Diese Art Vokuhila würden wir nämlich ehrlich gesagt nicht unbedingt wieder tragen ...

Natürlich solltet ihr in erster Linie immer das tragen, was euch gefällt. Und wenn das der klassische Vokuhila ist, dann solltet ihr das definitiv durchziehen. Aktuell sind eben eher softere Schnitte und sanfte Stufen total im Trend. Wenn also Retro-Frisuren, dann vielleicht einfach als 2020er-Variante mit sanften Übergängen wie Schauspielerin Maisie Williams? Damit seid ihr auf jeden Fall auf der sicheren Seite.


Mehr zum Thema