VG-Wort Pixel

Armin Morbach verrät: So findest du deinen eigenen Look

Star-Stylist verrät: So findest du deinen eigenen Look
© Imaxtree
Ihr fragt euch schon lange, wie ihr euren Signature-Look findet? Wir haben Star-Stylist Armin Morbach gefragt und die Antwort darauf gefunden.

Der eigene Look ist genauso schwer zu finden, wie der eigene Stil. Falsch! Ist er nicht. Die meisten von uns glauben das nur, weil sie nicht wissen, wo sie suchen sollen. Wir haben Star-Stylist und Haarexperte von Schwarzkopf, Armin Morbach, im Interview gefragt und das Geheimnis gelüftet.

Wie finde ich meinen eigenen Look?

Armin Morbach
Armin Morbach
© PR

Zu aller erst: Stylisten sind keine Zauberer. Es ist nicht so, dass sie jemanden sehen und der Person einfach irgendeine Trendfrisur verpassen. Ganz im Gegenteil, die schauen sich erstmal ganz genau das Gesicht an: "Wir als Experten müssen genauso brainstormen und mit dem Gesicht arbeiten", verrät Armin Morbach. Das sollten wir übrigens auch tun, wenn wir unseren eigenen Look finden wollen. 

Natürlich geht das nicht ganz so easy wie beim Profi. Da wir aber aktuell ohnehin viel Zeit haben, reicht es schon, wenn wir nur ein paar Stunden investieren und uns einfach mal mit uns beschäftigen.

Ich nehme mir einen halben Tag und probiere einfach mal aus: Wie steht mit ein Haarreifen, wie steht mit ein Chignon? Wir haben heutzutage alle Selfie-Kameras und können einfach mal was ausprobieren.

Wenn ihr verschiedene Frisuren ausprobiert und euch dann fotografiert, könnt ihr am Ende ganz einfach nach dem Ausschlussverfahren bestimmen, welcher Look in euren Augen wirklich gut zu euch passt. Und ja, das darf mehr als einer sein. Schwarzkopf-Experte Armin Morbach erklärt uns: "Das ist wie ein Accessoire: Wenn du deine Haare täglich anders stylst, wirkst du anders. Das Auge nimmt erstmal deinen Kopf wahr."

Du kannst eine Woche lang das gleiche Kleid tragen und nur deine Haare verändern. Wenn du heute gewaschene und wellige Haare hast, am nächsten Tag einen hohen Pferdeschwanz, am nächsten einen Chignon, dann Braids – ich schwöre, am Wochenende würde jeder sagen ‚Die war jeden Tag anders gestylt und sah anders aus‘. Wenn man sich 100 mal umzieht, aber der Kopf immer gleich aussieht, sieht es nicht umgestylt aus. Und genau das macht den Look aus.

Trend: Perfekt unperfekt

Und genau das ist der Schlüssel, wie wir unseren eigenen Look besonders und anders machen können. Es müssen nicht immer Designer-Sachen, die neusten Teile oder Trends sein. Wenn ihr jeden Tag eine andere Frisur – und vielleicht sogar anderes Make-up – tragt, dann werdet ihr euch auch anders fühlen. Sagt zumindest Profi Armin Morbach.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ihr müsst euch übrigens gar keine Sorgen machen, ob eure Looks perfekt aussehen. Laut dem Experten gehe der Trend aktuell ohnehin zum Unperfekten. Dadurch, dass wir lange nicht zum Friseur konnten, ist aus der Not ein Trend geworden. Rausgewachsene Ponys, Haaransatz und fransige Spitzen sehen wir gerade überall – und sie sehen super cool aus! 


Mehr zum Thema