VG-Wort Pixel

Frisuren-Trends 2021 Diese Looks sind jetzt angesagt – und wir liiieben sie alle!

Frisuren-Trends 2021: Diese Looks sind jetzt angesagt – und wir liiieben sie alle!
© Imaxtree
Na, gehört ihr auch zu denen, die die Öffnung der Friseursalons kaum noch erwarten konnten? We feel you! Damit sich der Gang zum Hairstylisten nach all den Monaten auch wirklich lohnt, verraten wir euch hier, welche Frisuren in diesem Jahr ganz hoch im Trend-Kurs stehen.

Auf diesen Tag haben wohl so einige von uns sehnlichst gewartet: seit dem 1. März dürfen die Friseursalons endlich wieder öffnen! Heißt für uns: Schluss mit Spliss, Zentimeter breiten Ansätzen und einem Haarschnitt, der schon lange keiner mehr ist. Höchste Zeit also, die Zügel wieder in die Hand zu nehmen und dem Eigenleben auf unserem Kopf den Kampf anzusagen. Doch was tun, wenn man einen der heißbegehrten Termine beim Friseur seines Vertrauens ergattert hat? Einfach back to normal oder vielleicht etwas Neues wagen? Um euch diese Entscheidung ein bisschen zu erleichtern, zeigen wir euch, welche Frisuren in diesem Jahr so richtig angesagt sind.

Invisible Layers

Diese Trendfrisur hängt nicht nur schlapp und formlos von unseren Köpfen herunter. Perfekt gesetzte Stufen sorgen für Schwung und Fülle und haben absolut nichts mit den extremen Stufenschnitten aus den 00-Jahren gemeinsam. Die sogenannten "Invisible Layers" werden an die individuelle Haarstruktur angepasst und sorgen so für mehr Fülle, Struktur und Leichtigkeit. Ihr habt die Fashionistas immer für ihre lässig fallenden Haare beneidet? Jetzt könnt ihr sie auch haben!

Durch das individuelle Setzen der Stufen entstehen bei dem Stufenschnitt 2.0 keine harten Kanten mehr und der Übergang wirkt vollkommen natürlich, quasi "unsichtbar". Dadurch bekommt ihr sanftes Volumen, das den Look so easy erscheinen lässt, dass Glätteisen und Lockenstab ruhig mal im Schrank bleiben können. Einfach an der Luft trocknen lassen – et voilà!

Ultrashort Bob

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Den klassischen Bob haben wir alle schon zig Mal gesehen. Und auch seine Variationen, wie beispielsweise in der langen oder auch in der kurzen Variante, haben Fashionistas in den letzten Jahren hoch und runter gestylt. Doch in der Ultrashort-Variante wird der Bob 2021 alle Blicke auf sich ziehen – da sind wir uns sicher. Das Hauptcharakteristika der Frisur ist, wie der Name schon verrät, die ultrakurze Länge. Denn die Spitzen reichen beim Ultrashort Bob maximal bis zum Kinn – dürfen aber auch gerne noch kürzer getragen werden. Für den ultimativen Coolness-Faktor wird der Bob immer als Kante geschnitten und nicht wie bei vielen anderen Frisuren als Stufe. 

Generell gilt: Durch den relativ simplen und akkuraten Schnitt ist der Ultrashort Bob in Sachen Styling sehr unkompliziert. Du kannst den charakteristischen Look auch nach dem Erst-Styling im Friseursalon einfach und ohne viel Schnick-Schnack Zuhause nachmachen. Für Menschen, die morgens im Bad prinzipiell wenig Zeit oder keine Lust auf ein aufwendiges Styling haben, dürfte das ein weitere Pluspunkt sein.

Sweeping Fringe

Schauspielerin Dakota Johnson ist ein großer Fam des Sweeping Fringe.
Schauspielerin Dakota Johnson ist ein großer Fam des Sweeping Fringe.
© Amy Sussman / Getty Images

Die prominentesten Vertreterinnen des sogenannten Sweeping Fringe aka Side Fringe sind sicherlich Herzogin Kate oder Dakota Johnson. Die beiden tragen den leicht zur Seite geschnittenen Pony bereits seit Jahren und machen uns damit vor, was wir tief in unserem Beauty-Herzen schon immer wussten: Dieser Style ist zeitlos schön und steht noch dazu jeder Frau.

Der Sweeping Fringe ist kein Pony im klassischen Sinne – heißt: Wir sprechen nicht von einem geraden Pony, der die volle Stirn bedeckt. Stattdessen wird die Kontur stufig geschnitten, so dass die Haare an den Seiten locker in die Stirn fallen, ähnlich wie bei den Curtain Bangs, die im vergangenen Jahr bereits super angesagt waren. Der Vorteil: Der Pony wirkt leicht und zaubert eine Extraportion Bewegung und Volumen ins Haar.

French Girl Hair

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Super stylisch und lässig zugleich – das beschreibt die Trendfrisur 2021 wohl am besten. Die Basis für die Lieblingsfrisur von It-Girls wie Jeanne Damas oder Sabina Socol ist ein Longbob, der nicht zu akkurat daherkommen darf. Der Bob ist aber nur die halbe Miete des French Girl Hairs. Für den mädchenhaften Twist sorgt ein fransiger Pony, der locker in die Stirn fällt und wie ein Jungbrunnen sorgt. Dazu sagen wir nur eines: Oui, oui, oui!

Klingt easy? Ist es leider nicht! Denn so unperfekt der Schnitt auch aussieht, so perfekt muss er geschnitten werden. Statt einer scharfen Kante werden die Spitzen mit einem Messer so in Form gebracht, dass ein leicht fransiger Look entsteht. Die Haare wirken dadurch leichter und erhalten diese typische französische Nonchalance.  Die eigentliche Königsdisziplin ist aber der Pony. Das Besondere: Er verschmilzt quasi mit dem restlichen Haar. Für diesen Effekt braucht es aber handwerkliches Geschick. Die Seiten des Fringes sind länger als die Vorderparte und liegen sanft auf den Wangenknochen auf. So entsteht ein fließender Übergang, der super lässig wirkt. Außerdem gilt: Je länger das Haar im Allgemeinen ist, desto länger darf die Seitenpartie des Ponys sein. 

Tousled Hair

Der aufgehende Stern am Locken-Trend-Himmel nennt sich Tousled Hair und sieht nicht nur super lässig aus, er lässt sich auch kinderleicht stylen. Wie der englische Name schon verrät, (tousled = zerzaust) geht es nicht darum, akkurate Locken zu formen, sondern einen entspannten Look zu kreieren, der weich das Gesicht umspielt und eher an Out of Bed als an Red Carpet erinnert – Undone-Locken Deluxe quasi.

Und das Beste: Keine von uns muss sich Gedanken machen, ob sie den Mega-Trend auch tragen kann. Tousled Hair passt zu jeder Gesichtsform, zu jeder Haarstruktur und -länge. Auf der Fashion Week in New York im vergangenen Jahr fiel allerdings auf, dass vor allem Frauen mit Bob auf den neuen Trend in Sachen Haar-Styling setzen. Aber keine Sorge: Auch Frauen mir mittellangen oder langen Haaren müssen um diesen Trend keinen Bogen machen.


Mehr zum Thema